Schulbibliothek
Leistungs- Begabungsklassen
Studien- Beratungsorientierung
Digitales Klassenbuch
Nawi. - Sprachl. Orientierung
Neuigkeiten

Umweltrallye

Vize-Landesmeister

Tischtennisplatte

Angebot Sommerferien

Tag der Begegnung/Dankeschön

Aktuelles aus dem Albert-Schweitzer-Gymnasium

Umweltrallye

Vize-Landesmeister

Herzlichen Glückwunsch!


Unser Fußballteam (WK II) belegte einen tollen zweiten Platz auf Landesebene und das trotz der Teilnahme von Sportschulen! Ein Dankeschön an aller Herrn Hempel und allen teilnehmenden Schülern unserer Schule.



Tischtennisplatte

Ein herzliches Dankeschön an unseren Förderverein. Ab sofort haben wir eine "Pausenbeschäftigung" mehr!


Angebot Sommerferien





Tag der Begegnung/Dankeschön

Sehr geehrter Herr Budach
und sehr geehrter Herr Ludewig,

 

als Stadtteilbüro offis haben wir uns auch dieses Jahr wieder gern am Tag der Begegnung mit einem Erlebnis- und Informationsstand beteiligt. Dafür haben wir mit der AG Imker einen wunderbar passenden Partner zum diesjährigen Motto „UmWelt-Retter-Rallye“ gefunden.

 

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal dafür bedanken, dass es möglich war, die Jugendlichen für diesen Tag freizustellen sowie für die sehr umsichtige Organisation und Begleitung durch Herrn Ludewig. Für die jungen Imker war es sicher auch eine gute Erfahrung, sich selbst in Teams zu organisieren, ihr wunderbares Projekt und ihr Wissen zu präsentieren und sich bei kleinen Vorträgen und im Gespräch auf die unterschiedlichen Besucher einzustellen – vom Kindergartenkind bis zu Erwachsenen, mit und ohne Behinderung.

 

Die Resonanz und Anerkennung der Entdecker-Teams war durchweg ausgesprochen positiv. Ich denke, dass alle Beteiligten – Organisatoren, Aktive und Besucher – an diesem Tag viel gewonnen haben. Danke dafür.

 

Freundliche Grüße
Ellen Costrau

Theateraufführung "Meine Mutter Medea"

Schulspende Lambarene

Spende für Deutscher Hilfsverein für das Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene e. V.

SpendeDtHilfsvereinASLambarene.pdf


Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Sponsoren!


Abenteuer Kolumbien




Abenteuer in Kolumbien


Seit vielen Jahren pflegt das Albert-Schweitzer-Gymnasium Eisenhüttenstadt, durch seine internationale und weltoffene Schulkultur, eine intensive Partnerschaft zur „Deutschen Schule Medellín“ in Kolumbien. Die Deutsche Schule Medellín ist eine Einrichtung des Deutschen Schulvereins, welcher 1968 als gemeinnützige Organisation von deutschen und kolumbianischen Eltern gegründet wurde und im Rahmen eines binationalen Abkommens zwischen Deutschland und Kolumbien entstand.

 

Einst galt Medellín als gefährlichste Stadt der Welt. Heute gilt sie als sicher und zeigte sich uns als eine pulsierende Stadt voller Kultur, Kunst, Lebensfreude und Kontrasten und wird nicht grundlos als Stadt des ewigen Frühlings bezeichnet. Die auf 1500m gelegene Millionenstadt ist umgeben von Berggipfeln und einer einzigartigen Natur der Bergprovinz Antioquia.

Am 18.02.2024 begaben sich 18 SchülerInnen und 3 BetreuerInnen auf eine zweiwöchige, abenteuerliche Reise nach Kolumbien, um ihre Partnerschule in Medellín zu besuchen und das Land kennenzulernen. Fast ein Jahr dauerte die gemeinsame Vorbereitung dieser Reise zwischen beiden Schulen, die zu einem großen Teil aus Spendengeldern finanziert wurde. Dann war es endlich soweit… voller Vorfreude, Spannung und Aufregung machten wir uns auf den Weg und erreichten unser Ziel nach 23 Reisestunden und einer Zeitverschiebung von -6 Stunden.


Von den Gastfamilien und GastlehrerInnen wurden wir sehr herzlich empfangen. Sie sollten in den kommenden 7 Tagen unsere Gastgeber sein. 

Schon an diesem Abend wurden neue Kontakte geschlossen aber auch alte Bekannte wiedergetroffen, die wir bereits durch einen Schüleraustausch in Deutschland kannten.

Die Freude und Aufregung auf die nächsten 14 Tage wuchs. Und das zurecht, denn als wir am Montag Morgen an der Deutschen Schule Medellín ankamen, wurden wir von neuen Eindrücken nur so überschüttet. Der besonders herzliche und offene Empfang ist uns dabei besonders in Erinnerung geblieben.

Das sehr weitläufige Schulgelände mit großer Mensa, einem Auditorium und Schwimmbecken, beeindruckte uns alle enorm und wurde somit auch unser Zuhause für die nächste Woche. Grüne Leguane, Kolibris und tropische Pflanzen waren auf dem  Schulgelände Alltagsbegegnungen.


Nach der Schule wurde der Nachmittag meist mit unseren Gastfamilien, GastlehrerInnen oder unseren neugewonnen Freunden verbracht. Ob Shoppingtour im Einkaufszentrum, Kultur und Geschichte im Stadtteil „Comuna 13“, ausgefallenes Essen in Restaurants oder Abstecher ins Freibad… für jeden war etwas dabei, denn Medellín hatte einiges zu bieten. Wir lernten in dieser ersten Woche das Familienleben, den Alltag, die Kultur und Stadt besser kennen und lebten uns schnell ein. Dementsprechend schwer viel auch der Abschied von unseren Gastfamilien und GastlehrerInnen am Ende der ersten Woche. Doch es sollte direkt ins nächste Abenteuer gehen


In unserer zweiten Woche verließen wir Medellín für die nächsten Tage und lernten das Land, die Geschichte und die Natur besser kennen. Dafür stand uns ein eigener Reisebus mit Fahrer und ein Reisebegleiter zur Verfügung. Unseren Guide Pablo, der beste und liebevollste Reisebegleiter den wir kennenlernen durften, haben wir sofort in unser Herz geschlossen. Er machte alles möglich! Wir haben viel von ihm gelernt und er machte unserer zweite Woche zu einem ganz besonderen Erlebnis. Er berichtete uns viel aus seiner Kindheit und wie gefährlich diese einmal war. Seine letzten Worte, in denen er uns daran erinnerte, wie wertvoll und schön unser Leben ist, werden wir nie vergessen.

Juan, unserer Busfahrer, hat uns sicher durch die wilde Natur und Berglandschaft gebracht… und das ist in Kolumbien nicht ganz so einfach. Für 120 km verbrachten wir 9 Stunden auf Bergstraßen, die einer Achterbahn ähnelten. Danke das es Reisetabletten gibt, aber Juan hatte es einfach drauf!


Unsere ersten Tage verbrachten wir in Jardín, einer Stadt im kolonialen farbenfrohen Baustil, die für ihre Geschichte bekannt ist und in der Pferdehaltung eine ganz besondere Rolle spielte.  Der Aufenthalt war geprägt von einer Reittour und einer Wanderung durch die wunderschönen Landschaft mit vielen exotischen Blumen und Bäumen. Wir besuchten eine Kaffeeplantage, in der wir selbst Kaffeebeeren pflücken durften und den gesamten Prozess von der Pflanze bis zum frisch aufgebrühten Kaffee miterleben konnten. Die Hitze und die harten Arbeitsbedingungen zeigten  uns, wie hart diese Arbeit für eine Tasse Kaffee wirklich ist. Nach diesem zweitägigen Aufenthalt besuchten dir die Dschungelregion des Flusses Rio Claro. Dort angekommen waren wir begeistert von der artenreichen und wunderschönen Natur dieses Dschungelgebietes in den Anden. Das Highlight des Tages war eine Raftingtour. Sechs Leute wurden auf jeweils ein Boot verteilt und da ging die Fahrt auch schon los. Hierbei blieb keiner vom Wasser verschont. Sogar unsere Guides wurden nass. Zum Schluss gab es Ananas und mit dem Partybus ging es zurück zur Unterkunft. Bei einer Dschungelwanderung am Abend konnten wir die unglaublichen Natur genauer kennenlernen. Das spannende an dieser war, dass dort Vögel lebten die nur zur Abenddämmerung herauskamen. Die einzigartigen Laute waren auch etwas gruselig. Unser Tropenhotel verfügte über einen erfrischenden Pool und Klimaanlage…. Für beide Errungenschaften waren wir angesichts der hohen tropischen Luftfeuchtigkeit sehr dankbar. Am Morgen wurden wir von den Klängen der Papageien und Dschungelbewohner geweckt und starteten in einen neuen abenteuerlichen Tag.

Unsere letzte Etappe brachte uns in die Stadt Guatapé, eine sehr schöne und farbenfrohe Stadt, die uns mit kleinen Läden in verwinkelten Gassen verzauberte. Guatapé ist umringt von einem riesigen Stausee, der entscheiden für die Stromversorgung der Region ist. Im Zentrum der Region befindet sich der El Peñón, ein beeindruckender Monolith. Dessen Spitze auf 2135m erreichten wir sportlich in 15 Minuten über eine Treppe mit 720 Stufen. Der Ausblick war überwältigend. Zum Schluss gab es noch eine kleine Bootsfahrt auf dem Stausee mit vielen interessanten Erzählungen von unserem Guide Pablo. Am Abend fuhren wir mit TukTuks in ein gemütliches Pizza-Restaurant und ließen den Tag ausklingen.

Guatapé sollte zugleich letzte Station unserer gemeinsamen Reise sein. Beeindruckt von den Erlebnissen und Erfahrungen der letzten 2 Wochen und voller Emotionen, verabschiedeten wir uns von Kolumbien. Diese Reise war für uns Schüler eine der schönsten Erlebnisse überhaupt. Wir haben viele neue Freunde kennengelernt. Diese Erfahrung war es auf jeden Fall wert, denn in Zukunft würden wir Kolumbien gerne noch einmal besuchen. 


Unsere Reise können wir folglich zusammenfassen… abenteuerlich, interessant, emotional, beeindruckend und unvergesslich. Für mich persönlich war dies ein ganz besonderer Erfahrungsaustausch in einem wunderbaren Land.


Wir bedanken uns bei vielen örtlichen Unternehmen und Privatpersonen für die finanzielle Unterstützung und für die Förderung durch die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree und die EKO-Stiftung. Ein besonderer Dank gilt dem Schulförderverein Albert-Schweitzer-Gymnasium e.V.. Ohne diese vielen Akteure wäre diese Reise nicht möglich gewesen.


Ein Reisebericht von Emilia Hoffmann, Hannah Reincke, Roberto Ludewig (Schulsozialarbeiter)  





Ferienangebot

7000 Euro für die „Löwenkinder“

7000 Euro für die „Löwenkinder“


Beim Laufen für einen guten Zweck konnten im Oktober 2023 beim Spendenlauf des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt mehr als 20.000 Euro eingenommen werden. EinProjekt, das mit einem Teil der Spenden unterstützt wird, ist der Verein Löwenkinder e.V. aus Frankfurt (Oder). Zu der symbolischen Übergabe der Spenden machten sich Schüler und Schülerinnen sowie Lehrer und Mitglieder des Fördervereins des ASGs auf den Weg, um mit den Verantwortlichen des Vereins ins Gespräch zu kommen. Sie waren vom weiten Aufgabenfeld
des Vereins überrascht, das sich zum die einen um die stundenweise Betreuung schwer erkrankter Kinder, zum anderen aber auch um die Unterstützung derer Eltern und Großeltern, aber auch der betroffenen Geschwisterkinder kümmert. Außerdem bietet der Verein Unterstützungsangebote für Familien mit „Sternenkindern“, also Kinder, die tot geboren werden oder kurz nach der Geburt versterben. Der Besuch war sehr bewegend und führte dazu, dass alle Beteiligten eine weitere Zusammenarbeit vereinbarten. Vielen Dank an 
alle Sponsoren und an die Verantwortliche des Vereins Katja Nauke, die ihren Arbeitsalltag den betroffenen Familien widmet und an alle ehrenamtliche Helfer. 

Factchecking

Factchecking im Pb-Workshop


Welche Rolle spielt Europa in unserem Leben? Welche Themenbereiche berühren uns persönlich? Und wie informiere ich mich dazu und zu anderen wichtigen Themen mithilfe von Socialmedia?

Diese Fragen wurden in einem Workshop für die 9.Stufe am 5./6.März 2024 im Rahmen des Unterrichtes Politische Bildung unter Anleitung von Nele Schmidt (Deutschland) und Madelaine Pitt (Großbritannien) bearbeitet. Beide stehen für ein europaweit agierendes Netzwerk von jungen Journalisten, die sich als „ENTR“-Redaktion mit aktuellen Fragestellungen und vor allem dem kritischen Nachfragen dazu beschäftigen. Intensive Recherchearbeit mit dem Ziel verlässlicher Informationsübermittlung steht dabei im Mittelpunkt. Diese Workshops sollten also in besonderer Weise sensibilisieren für den Umgang mit der unendlichen Fülle an Informationen, die täglich auf uns einwirken.

Sehr erstaunt waren doch etliche Schüler und Schülerinnen, als sie sich bewusst darüber wurden, wie viel Zeit sie täglich auf sozialen Plattformen der verschiedensten Art unterwegs sind. Auch bemerkenswert die Feststellung, dass das möglicher Weise verschwendete Lebenszeit sein könnte. Aber die Notwendigkeit von umfassender Information in der heutigen Zeit ist trotz allem unbestritten. Umso wichtiger, so wurde es im Gespräch deutlich, Informationen kritisch ob ihres Wahrheitsgehaltes zu hinterfragen.

Dazu wurden Übungen durchgeführt um zum einen zu erkennen, in welcher Form uns Fake News begegnen können und zum anderen wie man die Echtheit überprüfen kann.

Nele und Madelaine gaben den Jugendlichen dazu wichtige und handhabbare Tipps und Tools, um in Zukunft selbständig diesen Prozess zu meistern.





Digitale Elternabende/Agentur für Arbeit

Sehr geehrte Eltern,


in der Woche vom 11.03.-15.03.24 findet die Woche der Ausbildung statt.

Im Rahmen dessen gibt es erstmalig digitalen Elternabende. Hier ermöglichen regionale Arbeitgeber online Einblicke in ihr Unternehmen.

Unter folgendem Link finden Sie diese Angebote:  https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-bb/woche-der-digitalen-elternabende/frankfurtoder


Maria Kahl

Berufsberaterin Team 151

Telefon: 03364 / 504 125

E-Mail:  Maria.Kahl@arbeitsagentur.de oder Frankfurt-Oder.151-U25@arbeitsagentur.de

Angebote Ausbildung/Studium

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


folgende Veranstaltungen wurden durch die Agentur für Arbeit vorbereitet.


14.03.2024 Tag der Uniformen in FFO.pptx NEU.pdf


22.02.2024-Landesapothekerkammer.pdf

Online-Elternakademie

Ziele/Inhalt/Schwerpunkt


Der Schulalltag Ihrer Kinder bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich, die es zunehmend schwieriger machen, sie
angemessen zu begleiten. Nutzen Sie unseren Fachtag, um Anregungen zu erhalten, wie Sie diese Herausforderungen
auf vielfältige Weise erfolgreich bewältigen können. Erhalten Sie Einblicke in die Rahmenbedingungen der
Elternvertretung auf verschiedenen Ebenen sowie in mögliche Varianten der Elternarbeit an der Schule. Entdecken
Sie Möglichkeiten für Ihre eigene Mitwirkungsgestaltung und lassen Sie sich im Austausch mit anderen inspirieren.

Einladung Online-Elternakademie_02.03.2024_ Endfassung.pdf

Neuigkeiten Schulförderverein

Liebe Mitglieder, liebe Freunde unseres Fördervereins,
mit Ihren Spenden konnten wir im Jahr 2023 zahlreiche Vorhaben realisieren und einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Schulkultur leisten.
Was haben wir im Einzelnen erreicht?
Das vergangene Schuljahr stand ganz im Zeichen des Brandenburger Landespro-gramms „Aufholen nach Corona“. Die vertragliche Abwicklung für Vorhaben im Wert von ca. 18.000 € lief über den Förderverein. Zahlreiche Projekte wurden in diesem Rahmen für unsere Schülerinnen und Schüler finanziert.
Wir freuen uns sehr über unsere neue AG Schulimkerei, die mit diesen Mitteln ge-gründet wurde. Seit den Osterferien 2023 bevölkern über 60.000 Bienen den Schul-hof! Dank des besonderen Engagements von Roberto Ludewig und seinen Jung-Imkern konnten wir bereits zur Abiturzeugnisübergabe den ersten Honig an unsere Albert-Schweitzer-Preisträger überreichen. Gern gaben wir auch weitere finanzi-elle Unterstützung für die Anschaffung notwendiger Ausrüstungsgegenstände. Der Lohn der fleißigen Arbeit ist – neben dem äußerst wohlschmeckenden Honig und dem Wissenszuwachs – der 1. Platz in der Kategorie Nachwuchsförderung des Landesverbandes Brandenburgischer Imker e.V.. Wir gratulieren herzlich, das ist ein toller Erfolg!
Im Januar 2023 montierte die Frankfurter Firma Stein die beiden überdachten Sitz-bänke, die seitdem unseren Pausenhof verschönern. Kurz vor den Winterferien wurde ein zweiter 3-D-Drucker für die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft gelie-fert.
Zur Abiturzeugnisübergabe und zum Schülerwettbewerb lesen Sie unsere nach-folgenden Berichte.
Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme und die vielen großartigen Aktionen im Wettbewerb um die leistungsstärkste, die sozialste, die grünste und die kultu-rellste Klasse!
Stolz sind wir auf unsere Schülerfirma, die wir nach wie vor mit Rat und Tat unter-stützen. Erfolgreich präsentierten sich die Jung-Unternehmer im vergangenen Herbst auf der STARTZEIT.
Im Oktober 2023 fand der Spendenlauf statt, an dem unsere Schüler und Schüle-rinnen und auch zahlreiche Lehrkräfte teilnahmen. Dank der hervorragenden Or-ganisation, der großen Laufbereitschaft und der enormen Spendenwilligkeit er-reichten wir das herausragende Ergebnis von 20.900 €! Ein Teil der Summe geht an den Verein Löwenkinder e.V., Frankfurt (Oder), ein weiterer Teil an die Albert-Schweitzer-Stiftung des Urwaldhospitals in Lambarene. Für die an unserer Schule verbleibende Summe wird eine Outdoor-Tischtennisplatte gekauft, geplant ist auch ein Schach-Spieltisch für den Pausenhof.
Es gäbe noch Vieles zu berichten: über unsere Finanzdienstleistungen für das Ski-lager sowie für den Schüleraustausch mit Kolumbien und Drancy, über die Über-nahme von Kosten für Kulturveranstaltungen und für die jährliche Wartung des Wasserspenders – und auch über die Übergabe der Wasserflaschen für unsere neuen Schülerinnen und Schüler der 5. und 7. Klassen. Hierzu finden Sie weitere Informationen im Protokoll der Mitgliederversammlung.
Liebe Eltern, liebe Lehrer,
am Albert-Schweitzer-Gymnasium lernen mehr als 600 Schüler, unterrichtet von über 40 Lehrkräften. In unserem Verein sind wir derzeit etwa 250 Mitglieder. Dank
der neuen Schülerinnen und Schüler der 5. und 7. Klassen und durch die Verab-schiedung der Zwölfer sind laufende Zu- und Abgänge zu verzeichnen.
Wir würden uns freuen, wenn Sie alle unsere Arbeit unterstützen. Werden Sie Mit-glied unseres Vereins! Den Antrag finden Sie auf dieser Seite. Der Beitrag von nur 13 € je Jahr ist steuerlich absetzbar. Gern nehmen wir auch weiterhin Ihre Spenden entgegen!

1. Platz Landesverband Imker e.V.

Seit den Osterferien 2023 summt und brummt es in unserer Schule. Zwei Honigbienenvölker leben auf dem Schulgelände und werden durch Schülerinnen und Schüler der „AG Schulimkern“ gepflegt und behütet. Die Bienenvölker gehören zu unserer naturwissenschaftlichen und lebendigen Schulkultur. Die Konzeptentwicklung und Projektplanung erfolgte bereits im Oktober 2022, in enger Zusammenarbeit mit unserem Schulförderverein und dem örtlichen Imkerverein Eisenhüttenstadt e.V.. Ohne diese gute Zusammenarbeit hätten wir unser Projekt nicht umsetzen können. Schnell haben sich viele Schülerinnen und Schüler gefunden, die sich für die Bienenhaltung und Imkerei interessieren und sich nun als Jungimker:innen bezeichnen dürfen. Einmal pro Woche trifft sich die AG „Schulimkerei“, arbeitet mit den Bienenvölkern, tauscht theoretisches Wissen aus und stellt viele spannende und leckere Bienenprodukte her. Viel Unterstützung und Motivation erhalten wir von unserem Imkerverein. Diese tolle Zusammenarbeit wurde nun auch vom „Landesverband Brandenburgischer Imker e.V.“ belohnt. 
Gemeinsam haben wir den 1. Platz in der Kategorie „Nachwuchsförderung“ gewonnen und sind stolz auf den Pokal und die Urkunde, die in unserer Schule ausgestellt sind. Roberto Ludewig



Spendenlauf (MOZ)

Artikel aus der Märkischen Oderzeitung vom 11.01.2024

Kennenlernfahrt 7

Vom   13.11.   bis   17.11.2023   waren   unsere   7.   Klassen   im   KiEZ   Querxenland Seifhennersdorf. Diese Schulfahrt ist als Kennenlernfahrt Tradition an unserer Schule. Für jede Klasse war das Motto „Wir sind ein Team“. Mit spannenden team- und erlebnisorientierten Aktionen wurden der Gemeinschaftssinn und die sozialen Kompetenzen der Schüler gefördert. Die Mind-Arena und die Domino-Challange war bei der 7c am beliebtesten. Die Teamspiele mit Couch zeigten, dass die 7c noch kein starkes Team ist und gab Impulse dafür. Natürlich hatten die Schüler auch Freizeit. An einem Nachmittag ging es nach Seifhennersdorf, wo fast jeder einen Döner essen wollte. Leider konnten im November die umfangreichen Außenanlagen vom Querxenland, wie Abenteuerspielplatz, Kletterspinne, Fußballplatz sowie Basketballkorb nicht oft genutzt werden. In den Unterkünften wurde in den Zimmern bzw. Klubraum gespielt, Fernsehen geschaut, gequatscht oder sich gegenseitig geschminkt. Einen Abend gab es eine Kino-Vorstellung, einen anderen eine Foto-Challenge. Der Höhepunkt war jedoch eine Disko, wahrscheinlich die Erste für die meisten Schüler. Die Tanzfläche war bei gewählter Wunschmusik fast immer voll.
Sylvia Luedecke
Klassenlehrerin 7c


Weihnachtsgrüße

Mit unserem traditionellen Weihnachtssingen endet das Jahr 2023. Sogar der Weihnachtsmann war !!! Ein herzliches Dankeschön an Herrn Kärgel und Max Pabel für die Organisation und natürlich unseren 5ten und 6ten Klasse für die musikalische Einstimmung!

In diesem Sinne...sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen herzlichen Dank für die Unterstützung , die Zusammenarbeit und das Engagement im Jahr 2023. Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie alles Gute, Erfolg  und vor allem Gesundheit für das neue Jahr 2024.


S. Budach

STARTZEIT

Startzeit in Eisenhüttenstadt – wir waren dabei!


Die Trainingshalle von ArcelorMittal platzte am Samstag, 14.10., fast aus allen Nähten. Über 50 regionale und überregionale Firmen präsentierten ihre Ausbildungsmöglichkeiten. Auch von unserer Schule interessierten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler – nicht nur wegen der ausgelobten Prämie von 100 € für die Klassenkasse, sofern mehr als die Hälfte der Klasse daran teilnahm. 
Unsere Schülerfirma war mit einem eigenen Stand vertreten – sehr professionell ausgestaltet. Schnell waren der Honig und die Notizbücher verkauft und die Flyer vergriffen. Viele Gespräche wurden geführt, sogar Tesla zeigte Interesse an einer Zusammenarbeit! Glückwunsch an die 10d für einen 3. Preis im Schülerwettbewerb für ihr Projekt zur Schwammstadt „Regen nützlich machen“. Die Prämie von 250 € für dieses tolle Projekt gehen nun in die Klassenkasse.  Unsere Zwölfer verkauften fleißig selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Getränke. Für die Abi-Kasse hat es sich gelohnt! Besonderer Dank an die Zwölfer Jungs, die Donnerstag und Freitag beim Aufbau halfen und am Samstag noch lange nach Feierabend mit dem Abbau beschäftigt waren. 


Herzliche Einladung Tag der offenen Tür

Herzliche Einladung zum 
"Tag der offenen Tür" am Albert-Schweitzer-Gymnasium Eisenhüttenstadt


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6,

im Laufe des Schuljahres 2023/2024 steht für Sie eine wichtige Entscheidung an. Bis zum Ende des ersten Halbjahres der Klassenstufe 6 müssen Sie sich für den Besuch einer weiterführenden Schule entscheiden. Für begabte Schülerinnen und Schüler kommt eventuell auch schon der Besuch des Gymnasiums ab der Klassenstufe 5 in Frage.

„Mich interessiert vor allem die Zukunft, denn das ist die Zeit, in der ich leben werde.“ 

Mit diesem Zitat unseres Namensgebers möchte ich Sie deshalb, liebe Eltern und vor allem alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 6 zum „Tag der offenen Tür“ unserer Schule einladen.

Datum: Samstag, 25. November 2023, von 9.00 bis 12.00 Uhr 

Gern möchten wir euch/Ihnen einen Einblick in unsere Schule ermöglichen. An diesem Tag können Sie von unseren Lehrern, der Elternvertretung, dem Förderverein und natürlich vor allem von unseren Schülerinnen und Schülern Wissenswertes über unsere Schule erfahren. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Wir würden uns sehr freuen Sie begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen

S. Budach


LuBK-Informationsabend (Klass 5)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4,

für besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit, bereits ab der Klassenstufe 5 das Gymnasium zu besuchen. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium ist eine von ca. 40 Schulen im Land Brandenburg, an dem eine Leistungs- und Begabungsklasse eingerichtet werden darf.

Sollten Sie oder Ihr Kind Interesse an Informationen zum Besuch, zum Übergangsverfahren oder aber zur Unterrichtsgestaltung haben, möchte ich Sie recht herzlich zu einer Informationsveranstaltung am 16.11.2023 um 18.30 Uhr in die Aula unserer Schule einladen (Diehloer Straße 66, 15890 Eisenhüttenstadt).

Ich würde mich sehr freuen, Sie und Ihr Kind begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen

Sven Budach

(Schulleiter)





Karrieretag/Elternabend

Sehr geehrte Eltern, liebe SuS, anbei finden interessante Angebot des Landkreises Oder-Spree sowie die Ankündigung von Elternabenden (Agentur für Arbeit).


Digitale Elternabende.pdf

Karrieretag LOS.pdf

Wettbewerb Schulförderverein

Schülerwettbewerb 2022 / 2023 – wer hat gewonnen?


Zum zweiten Mal riefen wir in diesem Schuljahr zum Wettbewerb um die 
leistungsstärkste, die grünste, die kulturellste und die sozialste Klasse auf. 
Die Siegprämie? Jeweils 150 €, bereitgestellt vom Förderverein. Diese 
Summe teilten wir auch auf oder erweiterten sie, um den vielen tollen Ideen 
und Aktionen gerecht zu werden. Fast jede Klasse beteiligte sich, die 
Auswahl fiel nicht leicht. 
Die kulturellste Klasse punktete insbesondere mit ihrer Teilnahme am 
Talentefest und in der Theater AG. Hier zeigte die 5a die meisten Aktivitäten.
Die Klasse 8a wurde als leistungsstärkste Klasse geehrt. 
Als grünste Klassen prämierten wir die 8c und die 10c mit je 75 €. Die Klasse 
8c pflegte Wanderwege und bepflanzte den Rosenhügel. Die 10c sammelte 
insgesamt 869 kg Altpapier!
Viele interessante soziale Projekte wurden durchgeführt. Die 9c leistete 
Arbeitsstunden im Tierheim und war im Pflegeheim, im katholischen 
Kinderhaus in Neuzelle sowie in der Kita Spatzennest aktiv. Die 8 d verkaufte
Tomatenpflanzen und spendete 400 € an die Löwenkinder e.V. Dies 
würdigten wir mit jeweils 75 €. Zusätzlich erhielt die 9a eine Prämie von 50 €
für ihre Aufräumaktion nach dem Unwetter und für ihre Spende an die 
Löwenkinder e.V. Danke auch an die 7. Klassen für die vielen Päckchen zu 
„Weihnachten im Schuhkarton“, an die 8c für die Spende an das Tierheim 
am See, ebenso an die 9d für ihre Unterstützung des Tierheims am See und 
für die Waffelbäckerei!
Wir gratulieren den Siegern und danken allen Teilnehmern herzlich!
Die Prämien wurden in Form von Gutscheinen mit einer Urkunde am 
12.07.23 zur Zeugnisausgabe überreicht. 
Wie funktioniert die Einlösung der Gutscheine? Wir überweisen Euch die 
Summe im Nachgang. Dazu benötigen wir eine Quittung, den Gutschein 
(oder eine Kopie) und die Kontodaten.  Die Summe auf den Quittungen kann 
auch höher sein, ausgezahlt wird natürlich nur die Prämie. 
Im nächsten Schuljahr führen wir den Wettbewerb wieder durch. Reicht Eure 
Bewerbungen ein! Eure Anträge nimmt der Schulleiter Herr Budach bis zum 
1. Juli 2024 entgegen. 


V. Nicolaus

Förderverein Abiturzeugnisübergabe 2023

Die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse im Friedrich-Wolf-Theater am 24.
Juni 2023 – alljährlich vom Förderverein finanziert - war wieder eine sehr
emotionale und sehr würdige Veranstaltung. Auch der Humor kam nicht zu kurz
– dank der Reden der Absolventen und des Schulleiters. 
Aleksandra Czerwinska und Vroni Witt - die beiden besten Schülerinnen mit
einem   Abi-Durchschnitt   von   1,0   -   belobigte   der   Förderverein   mit   einem
Gutschein. Wir gratulieren herzlich!
Es ist eine schöne Tradition, dass wir in diesem Rahmen besonders engagierte
Persönlichkeiten mit dem Albert-Schweitzer-Preis würdigen. Dieser besteht aus
der Albert-Schweitzer-Gedenkmedaille und einem Gutschein, verbunden mit
einer kleinen Lobrede – in diesem Jahr versüßt mit dem „Albert-Schweitzer-
Naschtopf“, dem ersten selbstgeernteten Bienenhonig. Vielen Dank an die
fleißige Imker AG, besonders an Roberto Ludewig! 
Prämiert wurden Frau Steinhagen, Frau Kamolz und Herr Richter. Alle drei
haben Herausragendes geleistet, oftmals weit über den Schulalltag hinaus. Und
von allen dreien werden wir uns zu unserem großen Bedauern demnächst
verabschieden. 
Frau   Steinhagen   ehrten   wir   besonders   für   ihre   Verdienste   im   Fach
Darstellendes Spiel. In 25 Jahren brachte sie 112 Theaterstücke auf die Bühne!
Ihre   Schülerinnen   und   Schülern   verdanken   ihr   Selbstbewusstsein,
Verantwortungsgefühl, Gemeinschaftssinn und vor allem die wunderbare Gabe
der Schauspielerei. Wir als Zuschauer lachten, staunten, grübelten manches
Mal – und waren immer so stolz auf unsere wunderbaren Kinder dort oben auf
der Bühne. In diesem Sinne, Frau Steinhagen: The show must go on!
Mit Frau Kamolz liefen unsere Sportler zu Höchstleistungen auf, im Handball, im
Volleyball, im Tischtennis, im Schwimmen, bei Jugend trainiert für Olympia. Oft
erreichten sie Spitzenplätze bei Landesmeisterschaften. Seit 14 Jahren leitet
Frau   Kamolz   die   Theater   AG.   Zahlreiche   Inszenierungen   wurden   selbst
geschrieben, geprobt und aufgeführt, spannend, anspruchsvoll und meistens
sehr lustig. Nicht zu vergessen das Skilager: unzähligen Anfängern brachte
Frau Kamolz mit einer Engelsgeduld das Skifahren bei, manchem sogar den
Schneewalzer.   Herzlichen   Dank,   Frau   Kamolz,   Sie   haben   Großartiges
vollbracht!
Herr Richter – unser Hausmeister - ist ein Multitalent. Jeder weiß – was er nicht
reparieren kann, dass kann keiner reparieren! Seit über 30 Jahren sorgt Herr
Richter dafür, dass an unserer Schule alles funktioniert. Es gibt vermutlich
keinen Nagel, den er nicht in die Wand geschlagen, kein Bild, das er nicht
aufgehängt hat. Keinen Stuhl, kein Blatt Papier – von ihm nicht mindestens
einmal bewegt. Wir schätzen besonders seine Geduld, seine Freundlichkeit,
seine Hilfsbereitschaft, seinen Erfindergeist. Herr Richter, wir werden Sie sehr
vermissen! 


V. Nicolaus

Ferienprogramm am ASG durch das EJF

2 x Platz 1 (!) Bundesfremd- sprachenwettbewerb

Das ASG Eisenhüttenstadt hat beim Bundesfremdsprachwettbewerb große Erfolge erzielt. Zwei Schülerinnen des ASG (Anika J./Angelina Z.) haben jeweils den ersten Platz in ihrer Kategorie belegt, außerdem gab es einen zweiten (Emilia H.) und einen dritten Preis (Nele D.). Mit diesen herausragenden Leistungen haben die beiden Schülerinnen die Qualifikation für das Bundesfinale erreicht.

Der Erfolg beim Bundesfremdsprachwettbewerb ist ein Grund zur Freude und Anerkennung für die Schülerinnen, aber auch für die beteiligten Lehrkräfte. Besondern Dank gilt Frau Becker sowie der gesamten Englisch-Fachkonferenz des ASG Eisenhüttenstadt für ihren Beitrag zu diesem tollen Erfolg.

Kolumbien-Austausch

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium Eisenhüttenstadt und die Deutsche Schule Medellin haben im Rahmen ihres Schüleraustausches eine Reise nach Dresden unternommen. Die kolumbianischen Gastschüler wurden von Herrn Held und Herrn Ludewig begleitet. Während ihres Aufenthalts besichtigten sie das Grüne Gewölbe, den Zwinger und die Festung Königsstein. Allen Beteiligten gilt ein herzliches Dankeschön für die Organisation und Teilnahme an diesem Austauschprogramm. 


Kreis-Regional und Landeserfolge ASG 2022/23

Herzlichen Glückwunsch allen Schülerinnen und Schülern. Wir sind sehr stolz auf euch. Gerade auf Kreisebene belegen unsere SuS viele erste Plätze!


Bienen-AG am ASG

Erfolge auf Kreis- und Landesebene

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium hat Erfolge auf Kreis- und Landesebene in den Fächern Englisch, Mathematik und Biologie verzeichnet. Wir sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler und gratulieren ihnen ganz herzlich.


Jugend trainiert für Olympia - 2 x Platz 1

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium hat beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" in den Altersklassen WK II und WK III den ersten Platz belegt. Dies ist eine großartige Leistung für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie an die beteiligten Lehrer!



Berufsorientierungstournee Feuerwehr Ehst.

Schüleraustausch Besuch aus Frankreich

Herzlichen Willkommen und französischen Gästen aus Drancy. Derzeit begrüßen wir eine Delegation aus unserer Partnerstadt Drancy. Betreut durch unsere Schülerinnen und Schüler, Frau Müller und Frau Pöhl lernen die Jugendlichen unter anderem Eisenhüttenstadt und Umgebung sowie Berlin kennen. Wir wünschen allen Teilnehmern und vor allem unseren Gästen tolle Projekte und eine gute Zeit bei uns!




Sieger Kreisfinale

Herzlichen Glückwunsch unseren Fußballmannschaften der Altersklasse WK II und WK III "Sieger Kreisfinale".




Bundesfremdsprachen- wettbewerb am ASG !!!

Bundeswettbewerb Fremdsprachen an unserer Schule !!!


Habt ihr schon mal an einem Wettbewerb innerhalb der Schule teilgenommen? Oder schon einmal etwas vom „Bundesfremdsprachen Wettbewerb“ gehört?
Wir (Angelina Z., Nele D., Anika J., Mathilda E. und Emilia H.) sind Schülerinnen der Klasse 10a und haben an diesem Wettbewerb in der Kategorie „Solo Wettbewerb Englisch“ teilgenommen.
Die Anmeldung und die ersten Schritte des Wettbewerbs waren sehr simpel. Wir registrierten uns online auf der Website des Wettbewerbs und lasen uns das Thema für die erste Aufgabe durch, denn der Wettbewerb gliederte sich in zwei Hauptpunkte.
Der Erste bestand darin, ein Video aufzunehmen. Hierbei war unsere Kreativität gefragt, denn das einzige was uns vorgegeben war, war lediglich, dass es um „meine verrückte Zeitmaschine“ gehen sollte. Wir nahmen also unsere Beiträge auf: Von Zukunftsreisen über Zeitreisen-Vlogs bis hin zu Vergangenheitsbesuchen war alles dabei. Wir luden die fertig geschnittenen Videos hoch. Erleichtert, denn der erste und zeitaufwendigste Schritt war geschafft.
Am 26.1. stand dann der zweite Teil auf dem Plan: Der Klausurtag.
Was nach Stress und Angst klingt, stellte sich jedoch sehr schnell als gut meisterbar heraus! Frau Becker hatte alles vorbereitet und als wir in den Englischraum kamen, wurden wir überrascht, denn sie hatte ihn sehr gemütlich gestaltet. Für Snacks und gute Stimmung war also gesorgt und so stand uns nichts im Wege, die verschiedenen Aufgaben zu lösen.

Unsere persönlich liebste Aufgabe kam direkt zu Beginn: creative writing (kreatives Schreiben). Da das Hauptthema der Klausur „Kanada“ war, sollten wir eine spannende, kurze Geschichte dazu verfassen. Auch hier waren im Endergebnis alle möglichen Genres dabei. Als nächstes stand der Textverständnis- und Grammatikteil an. Das war sehr gut zu meistern und wir waren positiv vom Schwierigkeitsgrad der Aufgaben überrascht. Lückentexte, Überschriften zuordnen,…
Und dann war es fast geschafft: Nur noch das Hörverstehen. Das war unsere persönlich größte Hürde. Dabei waren die verschiedenen Akzente der Sprecher und deren Lesegeschwindigkeit auf den Audios die größte Herausforderung. Aber nachdem wir auch das geschafft hatten, fiel uns ein großer Stein vom Herzen. Wir waren sehr aufgeregt und sind auch jetzt noch sehr gespannt, ob wir bei der Preisverleihung dabei sein werden.
Aber jetzt fragt ihr euch vielleicht: Warum bei so einem Wettbewerb FREIWILLIG mitmachen? Hauptsächlich weil wir diese interessante Erfahrung unbedingt sammeln wollten und uns auch selbst herausfordern wollten (was uns sehr gut gelungen ist). Nach der Auswertung unserer Ergebnisse werden wir ein Zertifikat für die Teilnahme erhalten und wer weiß, vielleicht hat es ja die eine oder andere in die nächste Wettbewerbsrunde geschafft? Drückt uns die Daumen und nehmt doch auch selbst mal an einem Wettbewerb teil, tut nicht weh und macht eine Menge Spaß!

Eure Mädels der 10a


Angebote Osterferien

27.04 Zukunftstag

Liste der Teilnehmenden Veranstalter.280223_f-bb_2023 Flyer Veranstalter.pdf



Digitaler Elternabend "Berufsorientierung"

Neuigkeiten Förderverein

Neuigkeiten vom Förderverein

Liebe Mitglieder des Fördervereins, liebe Interessenten, aus dem vergangenen Jahr können wir über zahlreiche Aktivitäten berichten - kurz zusammengefasst im nachfolgenden Protokoll unserer Mitgliederversammlung vom 23.11.2022. 
Der Vorstand, bestehend aus Thomas Mahlig als Stellvertreter, Petra Niemack als   Finanzverantwortliche,   Frank   Peters   als   Schriftführer,   Julia   Hüske   als Vertreterin des Lehrerrates, Sven Budach als Schulleiter sowie Verena Nicolaus
als Vorsitzende, hat sich regelmäßig getroffen und beraten. Was haben wir erreicht? Unsere Mitgliederzahl stieg erstmals auf über 240! Dies führen wir nicht nur auf unsere aktive Mitgliederwerbung während der ersten Elternversammlungen der
neuen 5. und 7. Klassen   oder   unseren   seit Jahren stabilen Mindest-Mitgliedsbeitrag von 13 €/a zurück. Der Ende des Jahres 2020 installierte Wasserspender erfreut sich bei den Schülerinnen und Schülern nach wie vor großer Beliebtheit. Der Förderverein finanzierte den Kauf und trägt die jährlichen Wartungskosten. Als kleines Willkommensgeschenk konnten wir unseren neuen Schülern der 5. und 7. Klassen zum Schuljahresbeginn 2022/23 erneut die attraktiven Wasserflaschen überreichen. Die Schülerfirma, deren Gründung im Frühjahr 2021 wir begleiteten, wird nach wie vor von uns unterstützt. Frau Niemack führt das Konto und berät in finanziellen Fragen. Danke an Herrn Ludewig, unserem Schulsozialarbeiter, der
hier einen hervorragenden Beitrag leistet! Weiterhin   unterstützen  wir  zahlreiche   schulische  Veranstaltungen  und  Kurse, zum Beispiel die Tage der Naturwissenschaften, die Theatertage und den Kurs Darstellendes Spiel. 
Der Förderverein dient als Finanzdienstleiter für den Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen und für das Skilager der 11. Klassen. Die Teilnehmerkosten werden jeweils auf unser Konto überwiesen, von dem wir dann die Rechnungen begleichen. Zum Schuljahresende 2022 wurde – wie in jedem Jahr – durch uns die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse finanziert. Diese sehr würdige und emotionale Verabschiedung   unserer   Abiturienten   findet   traditionell   im   Friedrich-Wolf-Theater statt. Der Förderverein zeichnet im Rahmen dieser Veranstaltung Schüler mit herausragenden Leistungen aus, sowie jeweils zwei besonders engagierte Lehrer oder Eltern. 
In diesem Jahr erhielten zwei Lehrer, die Außergewöhnliches für unsere Schule und für unseren Förderverein geleistet haben, den Albert-Schweitzer-Preis: Herr Peters und Herr Held. 

Was war neu im vergangenen Schuljahr? 


In erster Linie unser Schülerwettbewerb! Dieser Wettbewerb dient zum einen natürlich   als  Anreiz  auf  die  Siegprämie,  vor allem  jedoch   der  Förderung   des sozialen   Zusammenlebens,   gerade   nach   Corona.   Jeweils   für   die   sozialste, grünste, leistungsstärkste und kulturellste Klasse war eine Siegprämie in Höhe von 150 € ausgelobt. Wer hat gewonnen? Lesen Sie hierzu den nachfolgenden Bericht! Aufgrund der großen Resonanz wird der Wettbewerb auch in diesem Schuljahr durchgeführt. Wir freuen uns auf die Ergebnisse! Unseren neuen Arbeitsgemeinschaften, der Lego AG und der 3-D-Drucker-AG, stehen wir ebenfalls zur Seite. Die Lego AG unterstützten wir bei der Teilnahme an der Lego-Challenge. 
An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an Herrn Wendt und seinen Kollegen von ArcelorMittal, die diese Arbeitsgemeinschaften in ihrer Freizeit mit großem Engagement   leiten!   Herr   Wendt   bewarb   sich   erfolgreich   um   das   von   der Bürgerstiftung Eisenhüttenstadt bereitgestellte Preisgeld von 300 € für ehrenamtliche Tätigkeit von AMEH-Mitarbeitern – dies kommt nun ebenfalls der Arbeitsgemeinschaft zugute. Weiterhin unterstützten wir die Schulsanitäter-Ausbildung freiwilliger Schülerinnen und Schüler, die inzwischen sehr erfolgreich und eigenverantwortlich tätig sind. Für Sportwettkämpfe finanzierten wir einen Trikot-Satz, für das Skilager der 11. Klassen Warnwesten. Auch das Jahr 2023 ist gut angelaufen. Am 20. Januar wurden von der Frankfurter Firma Stein die beiden überdachten Sitzbänke   montiert:   für   den   Unterricht   im   Freien   und   als   zusätzliche Sitzmöglichkeiten   auf  dem  Pausenhof,   finanziert   vom   Förderverein.   Die   MOZ berichtete auf dem Titelblatt (11/12.02.23). Wir konnten einen zweite 3-D-Drucker für die gleichnamige AG erwerben, geliefert kurz vor den Winterferien. Aktuell engagieren wir uns im Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“.  
Beispielsweise fördern wir in Zusammenarbeit mit Herrn Ludewig den Aufbau einer Imker-AG. Wir sind jetzt schon auf den ASG-Honig gespannt!


Förderverein/Sitzmöglichkeiten

Nach gut einem Jahren warten ist es endlich so weit. Die neuen überdachten Sitzmöglichkeiten auf unserem Schulgelände wurden hergerichtet ("grünes Klassenzimmer"). Die Realisierung war nur durch unseren Förderverein möglich. Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer und Förderer!



Dialog Bürgermeister

Let’s Talk – Im Dialog mit Bürgermeister Frank Balzer


Unter dem Thema „Let’s Talk – Im Dialog mit Bürgermeister Frank Balzer“  trafen sich am 09.01.2022 Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums und der Bürgermeister in der Aula der Schule. Die gemeinsame Idee war es, sich zum Leben und Aufwachsen von Kindern Jugendlichen in und um Eisenhüttenstadt auszutauschen. Hier ging es grundsätzlich um Ideen und Wünsche der jungen Menschen, aber auch um kritische Themen und Lösungsmöglichkeiten. So wurde beispielsweise über Radwege, den Busverkehr, die Belebung der Lindenallee, das Stadtfest, Events für junge Menschen, Zebrastreifen vor den Schulen und Freizeitmöglichkeiten gesprochen und an Lösungen gearbeitet. Es ging nicht nur um die Frage – Was kann die Stadt tun? - sondern auch darum, was die jungen Menschen selbst beitragen können.

Organisiert und moderiert wurde diese Austauschrunde von Lilly Otto und Pia Thorwirth. Beide sind Mitglieder und Gründer der Debattier-AG unserer Schule.

Fazit dieser Veranstaltung: Es wird nicht der letzte Austausch in dieser Form gewesen sein. Schülerinnen und Schüler wollen und wünschen sich auch zukünftig mehr Austausch- und Mitspracheplattformen, um das gemeinsame Leben in der Stadt mitzugestalten und zu unterstützen.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten für den interessanten und gelungenen Nachmittag bedanken. Ein besonderer Dank gilt Pia und Lilly für die tolle Organisation und Moderation.






Talentefest/Loriot-Abend II

Talentefest des Albert-Schweizter-Gymnasiums am 26.1.2023 um 19.00 Uhr im FRIWO


Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge präsentieren ihre kleinen und großen Talente in einem bunten Mix aus Musik, Gesang, Tanz, Akrobatik sowie Schauspiel.

Karten für die Veranstaltung können bei TOR neben dem Friwo käuflich erworben werden zum Preis von 9,50/ermäßigt 7,90 €. Das Schülerticket kostet 7 €.


Loriot-Abend II:  Was wäre ein Abend ohne Kartenspiel, Kalbshaxe & Konzertbesuch?

Aufführung der Theatergruppe des ASG am 23.2.2023 um 19.00 Uhr im FRIWO


Die Theatergruppe des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt steckt momentan in den letzten Proben für die Fortsetzung des Loriot-Abends aus dem vergangenen Jahr. 

Erleben Sie kurzweilige Stücke von Loriot über Kartenspiele, Kalbshaxen, Konzertbesuche sowie weitere mehr oder weniger alltägliche Dinge und Erlebnisse im Rahmen der Freizeitgestaltung.

Die Premiere findet am Donnerstag, dem 23.02.2023 um 19 Uhr im Friedrich-Wolf-Theater statt. 

Karten gibt es ab sofort beim Tourismusverein in der Lindenallee neben dem Friwo zum Preis von 12 €/ermäßigt 10 €. Das Schülerticket ist zum Preis von 7 € zu haben.


Im Namen der Theatergruppe

Marika Kamolz und Carsten Unger




Kulturabend 12

Herzliche Einladung im Namen der Klassenstufe 12!

Weihnachtssingen 2022

Eine "Riesen-Überraschung" war das diesjährige Weihnachtssingen. Viele ehemalige Schülerinnen und Schüler haben uns gemeinsam mit Herrn Kärgel auf die schönste Zeit des Jahres eingestimmt. 


Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und allen Frohe Weihnachten.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

 

Glücklich sind allein diejenigen, die sich von ihren Herzen bestimmen lassen.

Albert Schweitzer


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Jahr 2022 neigt sich dem Ende. Ein weiteres Jahr voller Herausforderungen und manchmal auch Unwägbarkeiten liegt hinter uns. Umso wichtiger erscheint es, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken und sich der wichtigen Dinge im Leben zu besinnen. Nicht „Glück haben, sondern glücklich sein“ sollte unser Streben sein.

Den Schlüssel dazu sah Albert-Schweitzer darin, sich von seinem „Herzen bestimmen zu lassen“. Vielleicht sollten wir deshalb die ein oder andere Entscheidung weniger aus einem „wirtschaftlichen oder organisatorischen“ Zwang treffen, sondern uns vielmehr aus unserem „Herzen leiten lassen“.

In diesem Sinne möchte ich mich für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken und wünsche Ihnen und Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2023.


Mit freundlichen Grüßen


S. Budach


Sieger Kreisfinale

Herzlichen Glückwunsch unseren Schülerinnen und Schülern. Zweimal der erste Platz beim Kreisfinale WK III. Super !!!





DELF-Zertifikate

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium zählte im vergangenen Schuljahr zu den zehn am Pilotprojekt DELF intégré teilnehmenden Schulen. Dabei konnten unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich ihre Kompetenzen in der französischen Sprache unter Beweis stellen. Am 7. Dezember 2022 haben unsere Schülerinnen und Schüler ihre DELF scolaire-Diplome B1 in einem feierlichen Rahmen von unserer Bildungsministerin Frau Ernst und dem französischen Botschafter Monsieur Delattre in der Aula der Voltaireschule (Lindenstraße 32-33) in Potsdam überreicht bekommen.

Ein herzliches Dankeschön an die akkreditierten Lehrkräfte Frau F. Ulrich und P. Specht.


Allen Schülerinnen und Schülern herzlichen Glückwunsch!



Übergabe7.jpg


Botschafter.jpg

Besuch aus Drancy

Am "Tag der offenen Tür" besuchten uns unsere französischen Freunde aus Drancy. "Traditionell" betreute unsere Französischlehrerin Frau Müller und Ihre Schülerinnen die Gäste aus unserer Partnerstadt. Zu Besuch war auch Famlie Klein, die vor über dreißig Jahren den ersten Kontakt hergestellt hatte. Ein herzliches Dankeschön an Frau Müller, Alina und alle, die zum Gelingen des Besuches beigetragen haben.


Rendezvous mit Goethe und Schiller

Rendezvous mit Goethe und Schiller

Für die Deutschleistungskurse der Stufe 12 des Albert-Schweitzer-Gymnasiums aus Eisenhüttenstadt ist es bereits seit mehreren Jahren Tradition die Stadt der Dichter und Denker zu besuchen. Nach zwei Jahren Pause aufgrund der Pandemie konnten  wir die langersehnte Abschlussfahrt mit unseren Lehrerinnen Frau Kamolz und Frau Steinhagen antreten.

Gleich nachdem wir in Weimar angekommen waren, ging es sofort in die Altstadt, um das Weimarer Haus zu besuchen.  Das Museum präsentiert die Stadt Weimar in den einzelnen Epochen. Für jede Epoche gab es einen kleinen Raum, welcher durch Wachsfiguren und entsprechenden Kulissen ziemlich realistisch gestaltet war. Es folgte eine Stadtführung beginnend auf dem Theaterplatz, auf dem das Nationaltheater steht. Das Wittumspalais, welches die Herzogin Anna-Amalia im 18. Jahrhundert bewohnte, musste entsprechend groß sein, da die Herzogin 365 Paar Schuhe besaß. Den Herderplatz mit der um 1500 erbauten Kirche namens „Stadtkirche St. Peter und Paul“ (Herderkirche) erkundeten wir anschließend. Von dort aus ging es in das Stadtschloss von Weimar, welches aufgrund von Renovierung vorübergehend geschlossen wurde und erst im nächsten Jahr wieder eröffnen soll. Im Park an der Ilm gibt es viele Denkmäler, auch das Reithaus und Goethes Gartenhaus befinden sich dort. Vorbei an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek liefen wir durch schmale Gassen bis zum Goethe-Haus. Beendet wurde die Führung am Schiller-Haus.

Der 2. Tag begann düster. Der Bus brachte uns auf den Ettersberg, nur wenige Kilometer von Weimar entfernt. Wir fuhren die lange „Blutstraße“ entlang, die von den Häftlingen des Konzentrationslagers  Buchenwald erbaut wurde. Der Regen sowie der starke Nebel erzeugte eine bedrückende Stimmung. Dadurch waren die übriggebliebenen Gebäude kaum zu erkennen und die noch erhaltenen Schienen des Bahnhofs von Buchenwald führten ins Nichts. Das Eingangstor trug die Aufschrift „Jedem das Seine“. In diesem Konzentrationslager wurden tausende Menschen inhaftiert. Darunter Juden, Homosexuelle, Asoziale, Kriminelle, Sinti und Roma sowie politische Gegner des NS-Regimes.  Das Krematorium war äußerst erschreckend, vor allem die Öfen, in denen die Menschen verbrannt wurden. Den Abschluss des Tages bildete das Theaterstück „Ich liebe dir“. Es handelte von einem ostdeutschen Vater, der die Politik, den Klimawandel und Vorurteile gegenüber Menschen aus dem ehemaligen Ost- und Westdeutschland thematisierte.

An Tag 3 durchquerten wir Weimar erneut und der Audioguide führte uns durch Schillers Heim, welches er damals etwa für 4200 Taler kaufte. Nur einige hundert Meter entfernt bestaunten wir Goethes Anwesen. Von außen sah dies eher schlicht aus, doch von innen erinnerte es an ein Schloss. Zudem bekam man einen interessanten Einblick in das Leben Goethes. Später am Nachmittag besichtigten wir die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Als es im Jahr 2004 einen großen Brand gab, wurden viele Bücher vernichtet und ein Teil der Bibliothek zerstört. Durch aufwendige Restaurierungsarbeiten konnte jedoch der mit Abstand am Schönsten gestaltete Rokokosaal wiederhergestellt werden. Wenn man nach Weimar reist sollte man diesen auf jeden Fall besuchen.

Weimar ist eine kleine Stadt, bietet allerdings viele kulturelle Attraktionen, wie Schlösser, Museen und Parks, die insbesondere im Herbst ihren Charme zum Ausdruck bringen.


Im Auftrag des Leistungskurses: Klara Dietrich und Cosima Franze





Weihnachten im Schuhkarton

16 Schukartons haben die Schülerinnen und Schüler aus 7b, 7c (kein Bild) und 7d im Religionsunterricht  gepackt, um mit Kindern auf der ganzen Welt die Freude über Weihnachten zu teilen! Toll, mit welchem Enthusiasmus alle ans Werk gegangen sind - und teilweise sehr liebevoll und aufwändig gestaltete Grußkarten mit beigefügt haben! 




Drancy/Frankreich

Frankreich/Schüleraustausch 

Insgesamt haben 18 Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr an dem ‚‚Schüleraustausch" der etwas anderen Art teilgenommen. Denn es ging nur nach Drancy (Frankreich), ohne dass die französischen Schülerinnen und Schüler nach Deutschland kamen. Es war sehr erlebnisreich und hat sehr viel Spaß gemacht. Ein herzliches Dankeschön an die Stadt Drancy, die ehrenamtlichen Helfer, Frau Müller und Frau Pröhl.



Besuch Olympiastation

Die Lerngruppe des Religionsunterricht hat im Rahmen der Unterrichtseinheit "Sport und Religion" ein Heimspiel der Hertha im Olympiastadion besucht. Vorher haben wir an der ökumenischen Andacht in der Kapelle im Olympiastadion teilgenommen. Eingeladen wurden wir vom Sportbeauftragten der Evangelischen Kirchen in Berlin-Brandenburg-schlesische  Oberlausitz (EKBO), Dr. Bernhard Felmberg. Herzlichen Dank dafür - und für die tolle Andacht auch!  


N. Landmann




Förderverein Jahreshauptversammlung

An die Mitglieder des Fördervereins des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt e.V.

Eisenhüttenstadt, den 18. Oktober 2022
Einladung zur Mitgliederversammlung

Sehr geehrtes Mitglied des Fördervereins,
ich lade Sie herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Diese findet am Mittwoch, dem 23. November 2022, um 17.30 Uhr in der Aula des Albert-Schweitzer-Gymnasiums statt. 

Ablauf und Tagesordnung: 
1. Bericht der Vorsitzenden, Frau Nicolaus
2. Bericht des Kassenwarts, Frau Niemack
3. Aktuelle Informationen zur Schule, Herr Budach
4. Sonstiges


Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme! Bitte achten Sie auf die geltenden Hygienebestimmungen!

Mit freundlichen Grüßen!

Verena Nicolaus
Vorsitzende 

Informationsabend Ü 7 zum Schuljahr 2023/2024

Sehr geehrte Eltern,


hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zum Informationsabend "Übergangsverfahren 7" einladen. Bitte beachten Sie, dass wir für die Grundschulen in Eisenhüttenstadt und die Grundschulen aus der Umgebung unterschiedliche Termine anbieten. Grund ist die begrenzte Kapazität in der Schulaula. Wir würden uns sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen.


LuBk Aufnahme Sj. '23

„Informationsveranstaltung zur Leistungs- und Begabungsklasse zum Schuljahr 2023/2024“


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4,

für besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit, bereits ab der Klassenstufe 5 das Gymnasium zu besuchen. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium ist eine von ca. 40 Schulen im Land Brandenburg, an dem eine Leistungs- und Begabungsklasse eingerichtet werden darf.

Sollten Sie oder Ihr Kind Interesse an Informationen zum Besuch, zum Übergangsverfahren oder aber zur Unterrichtsgestaltung haben, möchte ich Sie recht herzlich zu einer Informationsveranstaltung am 10.11.2022 um 19.00 Uhr in die Aula unserer Schule einladen (Diehloer Straße 66, 15890 Eisenhüttenstadt).

Ich würde mich sehr freuen, Sie und Ihr Kind begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen

Sven Budach

(Schulleiter

Tag der offenen Tür

„Tag der offenen Tür des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt“


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

im Laufe des Schuljahres 2022/2023 steht für Sie eine wichtige Entscheidung an. Bis zum Ende des ersten Halbjahres der Klassenstufe 6 müssen Sie sich für den Besuch einer weiterführenden Schule entscheiden. Für begabte Schülerinnen und Schüler kommt eventuell auch schon der Besuch des Gymnasiums ab der Klassenstufe 5 in Frage.

„Mich interessiert vor allem die Zukunft, denn das ist die Zeit, in der ich leben werde.“ 

Mit diesem Zitat unseres Namensgebers möchte ich Sie deshalb, liebe Eltern und vor allem alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 6 zum „Tag der offenen Tür“ unserer Schule einladen.

Datum: Samstag, 19. November, von 9.00 bis 12.00 Uhr 

Gern möchten wir euch/Ihnen einen Einblick in unsere Schule ermöglichen. An diesem Tag können Sie von unseren Lehrern, der Elternvertretung, dem Förderverein und natürlich vor allem von unseren Schülerinnen und Schülern Wissenswertes über unsere Schule erfahren. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Wir würden uns sehr freuen Sie begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen

Sven Budach

(Schulleiter)

Sieger im Schülerwettbewerb!

Um es vorwegzunehmen – gewonnen haben alle! Wenn auch nicht jede Klasse die vom Förderverein ausgelobte Siegprämie von je 150 € für die leistungsstärkste, die kulturellste, die grünste oder die sozialste Klasse erringen konnte.

Über die große Resonanz, die auf unseren Aufruf zum Schuljahresbeginn 2021/2022 folgte, waren wir sehr erfreut. Fast jede Klasse beteiligte sich mit Ideen und schulischen Leistungen.

Wer hat nun gewonnen?

Um die leistungsstärkste Klasse gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was die 5a mit einem Notendurchschnitt von 1,66 knapp für sich entschied, gefolgt von der 6a mit 1,73 und der 7d mit einem Durchschnitt von 1,78.

Im Wettbewerb um die grünste Klasse wurden Projekte und Initiativen um den Umwelt- und Naturschutz prämiert. Dem Aufruf zur Altpapiersammlung folgten zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Den größten Stapel sammelte die Klasse 8a – ganze 754 kg! Beachtlich auch die Mengen der folgenden Klassen: 9d (547 kg) und 7b (210 kg). Den 1. Platz teilte sich die 8a in dieser Kategorie mit der Klasse 7c für ihr Umweltbildungsprojekt zur Mülltrennung.

Die kulturellsten Klassen warben besonders mit ihren Teilnahmen am Talentefest und mit ihren Aktivitäten in der Theater-AG. Hier zeigte die Klasse 9a herausragendes Engagement und wurde als Sieger ausgezeichent.

Vielfältige Aktivitäten wurden für die sozialsten Klassen entwickelt. Aus sieben Klassen bildeten sich insgesamt 9 Schülerinnen und Schüler als Schulsanitäter aus – und sind seitdem an unserer Schule im selbst organisierten Schichtdienst im Einsatz. Schüler aus zwei Klassen initiierten eine Ukraine-Spendenaktion. Die Siegprämie wurde letztlich zu je 50 € auf die Klassen 7c, 7d und 10a aufgeteilt. Die 7c erfreute die Bewohner des Seniorenzentrums Haus Seeberge mit einer Balladenvorstellung. Die Klasse 7d war aktiv in den Kitas Sonnenblume und Kunterbunt tätig. Einen Wandertag nutzte die Klasse 10a für ihren tatkräftigen Arbeitseinsatz in der Kita Entdeckerland, die sich sich mit einem leckeren Mittagessen bei den fleißigen Helfern bedankte.  

Die Prämien konnten wir in Form von Gutscheinen zur Zeugnisübergabe 2022 übergeben.

Herzlichen Glückwünsch an alle Gewinner, herzlichen Dank an alle Beteiligte!

Auch im neuen Schuljahr läuft der Wettbewerb. Bewerbt euch! Wir sind auf Eure Initiativen gespannt! Meldeschluss ist der 1. Juli 2023 – Ansprechpartner ist der Schulleiter, Herr Budach.

"Reli-mal anders"

Religionsunterricht mal anders: Aufräumen nach dem großen Unwetter. Wir helfen unserem Hausmeister, Bernd Richter, die Schäden auf dem Schulgelände zu beseitigen. Denn "Viele Hände machen der Arbeit ein schnelles Ende"

Nicole Landmann




Eltern als Berufswahlbegleiter

„Eltern als Berufswahlbegleiter- Wie weiter nach dem Abitur“ am 18.10.2022. Kostenlose Online-Informationsveranstaltung.

Sie finden die Informationen unter https://www.netzwerkzukunft.de/event/elterninformationsveranstaltung-eltern-als-berufswahlbegleiter_9 .

 

Terminleiste Schuljahr 2022_2023

Sie finden die aktuelle Schuljahresplanung (einschließlich Prüfungstermine 10 und 12) unter der Rubrik "Termine".

Ferienangebote

Anbei finden Sie/findet ihr die aktuellen Ferienangebote!





Förderverein zeichnet aus

Im Rahmen der Abiturzeugnisausgabe wurden mit Herrn Peters und Herrn Held zwei verdiente Lehrkräfte und auch engagierte Mitglieder des Fördervereins verabschiedet.


Sommernachtstraum 16.06.2022

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, werte Freunde und Interessierte,

anbei eine herzliche Einladung zur Aufführung unserer DS-Kurse.


Film-Isolation u. Theater-Sommernachtstraum - Kurs Darstellendes Spiel der 10. u. 11. Klasse des Albert-Schweitzer-Gymnasiums

https://eisenhuettenstadt.reservix.de/tickets-film-isolation-u-theater-sommernachtstraum-kurs-darstellendes-spiel-der-10-u-11-klasse-des-albert-schweitzer-gymnasiums-in-eisenhuettenstadt-friedrich-wolf-theater-am-16-6-2022/e1938806 

Donnerstag 16.06.2022 um 19:00 Uhr
Friedrich-Wolf-Theater
Lindenallee 23
15890 Eisenhüttenstadt


Die Schülerinnen und Schüler würden sich sehr freuen Sie begrüßen zu dürfen.

Kolumbien/Schüleraustausch


Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr am Kolumbienaustausch teilgenommen. Es war einfach nur fantastisch. Ein herzliches Dankeschön an unsere Partnerschule Deutsche Medellin, Herrn Held und Frau Gräsing.





Landesmeister Volleyball

Herzlichen Glückwunsch unseren Damen der Altersgruppe WK I zum LANDESMEISTERTITEL. Nach den Titeln im Kreisfinale, Regionalfinale nun auch die Landesmeisterschaft!

Wir sind stolz auf euch - Vielen Dank auch an Herrn Rex als Erfolgs-Trainer!

Schulsanitätsdienst wieder aktiv

Im März und April haben insgesamt 10 Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich den Erste Hilfekurs für den Schulsanitätsdienst absolviert. Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der dies Projekt finanziell unterstützt hat. Damit kann eine "alte" Tradition an unserer Schule wieder neu aufleben.


Viel Erfolg und Danke an alle Beteiligte!

Zukunftstag Heckmann

Liebe Schülerinnen und Schüler,


auch unsere Partner öffnen für Interessierte ihre Türen. Anbei ein Angebot zum Zukunftstag:

" Viele verstellen sich um 
beliebt zu sein, statt wirklich 
etwas zu leisten und stolz 
darauf zu sein"
 

 
 
Alle Informationen zum 28.04.2022 finden Sie auf dieser Seite.
 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
 
Kontakt:
Fax +49 3364 7539 6527
eMail manja.galke@heckmann-mt.de  



Ferienangebot

Übergabe Spenden

"Heute haben wir der Ettmeier Group unsere Spenden übergeben. Und nicht nur das… Wir haben ordentlich angepackt! Die Spenden wurden sortiert, verpackt und für die Verladung vorbereitet. Wir waren überwältigt! Kartons und Kisten stapelten sich in jedem Raum. Die Spendenbereitschaft war riesig. Kleidung, Hygieneartikel, Lebensmittel, Medikamente und Verbandsmaterialien wurden in großen Mengen gespendet. Wir sind sehr stolz darauf, diese Aktion zu unterstützen. (R.L.)

Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten - Herrn Ludewig und seinen fleißigen Helfern !!!


 

Peace

Eine gemeinsame Aktion unserer Schülerinnen und Schüler soll ein sichtbares Zeichen für den Frieden sein. Unter "Aktuelles - ASG helps" finden Sie ebenfalls die Möglichkeit für die Menschen in der Ukraine zu spenden.



Altpapiersammlung ASG

Altpapiersammlung am Albert-Schweitzer-Gymnasium Eisenhüttenstadt, vom 07.03.2022 bis zum 01.04.2022

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
im Rahmen unseres Seminarkurses Wirtschaftswissenschaften der Stufe 12 führen wir vom 07.03.2022 bis zum 01.04.2022 eine Altpapiersammlung am Albert-Schweitzer-Gymnasium durch. Jeden Mittwoch und Freitag haben die Schülerinnen und
Schüler die Möglichkeit, gesammeltes Altpapier vor dem Unterricht und in der 1. großen Pause bei uns abzugeben. Daraus wird ein kleiner Wettbewerb gemacht und die Klasse, die am Ende das meiste Altpapier abgegeben hat, bekommt
einen Zuschuss in Höhe von 50€ für ihre Klassenkasse. Ziel diese Projektes ist, den Schülern auf spaßige Art und Weise beizubringen, dass die Mülltrennung und das damit verbundene Recycling einfach und wichtig für unsere Umwelt
sind. Zusätzlich trägt der Wettbewerb zur Festigung der  Teamarbeit der Klasse bei.

Was zählt als Altpapier? Wir nehmen Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte, Kataloge, Bücher u.ä. an. Bitte keine Pappe! Daher bitten wir Sie, ihren Kinder beim Transport des Altpapiers zur Schule zu helfen. Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
Die Schüler des Wirtschaftswissenschaftenkurses der Stufe 12



"ASG helps" Ukraine

#ASG helps 

Jede Unterstützung zählt!!! Bis zum 09.03. sammeln wir in unserer Spendenaktion "#ASG helps" und wollen somit den Menschen in der Ukraine helfen. In dieser schweren Zeit kommt es auf jede kleinste Unterstützung an. In Zusammenarbeit mit der „Ettmeier Group“ und „Auto Bazyli“ werden unsere Spenden an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht, um dort die Geflüchteten mit Hilfsgütern zu versorgen. MACHT ALLE MIT!





Regionalsieger ASG

Herzlichen Glückwunsch unseren Regionalsiegerinnen! Damit fahren wir sogar zum Landesfinale !!! 

Wir sind stolz auf unsere Siegermannschaft...viel Erfolg beim Finale des Landes Brandenburg.







Loriot-Abend und Talentefest



"Rucksack tragen"

"Der Rucksack – Zum gelingenden Schulalltag"


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


anbei finden Sie ein aktuelles Schreiben unseres Sozialpädagogen. "Auch zur Prüfung der eigenen Sichtweisen lohnt sich ein lesen."


Mit freundlichen Grüßen


S. Budach

DerRucksack.pdf



Absage: Tag der offenen Tür

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,   

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der Tag der offenen Tür am 22.01.2022 nicht stattfinden kann. 

Gemäß dem „Elften Schreiben zur Organisation des Schuljahres“ durch das MBJS dürfen keine Beratungsgespräche in Präsenz an Schulen stattfinden.   

"Sitzungen und Beratungsgespräche sind grundsätzlich nicht als Präsenzveranstaltungen, sondern in anderen Formaten zu organisieren.“   

Als Alternative bieten wir Ihnen an, sich auf unserer Homepage digital über den Tag der offenen Tür zu informieren. Eine Vorstellung der Fächer finden Sie unter der Rubrik „Unsere Schule“ --> „Fächer- und Fachbereichsvorstellung“. Darüber hinaus ist eine telefonische Beratung oder die Vereinbarung für ein telefonisches Beratungsgespräch wochentags in der Zeit von 8.00 bis 15.30 Uhr immer möglich.   

 Sobald Führungen bzw. Schulvorstellungen in Präsenz wieder möglich sind, können Sie gern einen Termin vereinbaren.   

 Ich hoffe, dass wir Sie und Ihr Kind dennoch für unsere Schule gewinnen können.   

   

 In jedem Fall wünsche ich Ihnen und Ihrem Kind für die nächsten entscheidenden Wochen viel Kraft und das richtige Händchen für die anstehende Schullaufbahnentscheidung.  

 

Mit freundlichen Grüßen


S. Budach

Kurzfristiges Impfangebot 12.01.2022

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


anbei erhalten Sie Informationen zur Realisierung eines kurzfristigen Impfangebots an unserer Schule. Neben den Schülerinnen und Schüler unserer Schule können sich auch Eltern und Verwandte impfen lassen. Verimpft wird ausschließlich der Impfstoff von Biontech.


Termin:           12. Januar 202210.00 bis 16.00 Uhr (Aula Albert-Schweitzer-Gymnasium)


Dieser Termin kann sowohl für Booster-Impfungen, Erstimpfungen als auch für Zweitimpfungen genutzt werden. Im Falle einer Erstimpfung ist für die Zweitimpfung kein weiterer Termin an unserer Schule geplant. 

Bitte um Beachtung: 

SuS unter 14 Jahre:

Eine Impfung erfolgt nur im Beisein einer sorgeberechtigten Person.

SuS über 16 Jahre:

Die Vorlage eines Personalausweises und des Impfpasses, die Einwilligung der Sorge-berechtigten kann durch Schülerin und den Schüler selbst erfolgen 

Bitte denken Sie an die entsprechenden Impfunterlagen/Dokumente.

Für das Betreten des Schulgeländes gilt die 3G-Regel (genesen, geimpft und/oder getestet). Hierbei genügt die Vorlage eines Selbsttests bzw. des Impf- oder Genesungsnachweises. Derzeit ist es nicht notwendig, dass sich vollständig genesene oder geimpfte Personen testen. Ich wäre Ihnen dennoch im Sinne aller hier Lehrenden und Lernenden sehr dankbar, wenn Sie sich freiwillig vor Ihrem Besuch testen.


Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass es sich um ein freiwilliges Impfangebot handelt. Die Durchführung erfolgt durch den Landkreis Oder- Spree.


Gemäß den ersten Terminen bitte ich Sie wieder um Voranmeldung über unser Sekretariat bis zum 11.01.2022 (sekretariat@asg-ehst.de).



Gern stehe ich Ihnen für weitere Rückfragen zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


S. Budach

Tag der offenen Tür 22.01.2022

Eisenhüttenstadt, den 6. Januar 2022

Tag der offenen Tür

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


mit diesem Schreiben möchte ich Sie darüber informieren, dass wir den Tag der offenen Tür am

Samstag, dem 22. Januar, von 9.00 bis 12.00 Uhr durchführen werden.

Nach den bereits im November durchgeführten Informationsabenden möchten wir Ihnen so einen Einblick in unsere Schule ermöglichen. Aufgrund der aktuell gültigen Eindämmungsverordnung müssen jedoch besondere Regelungen eingehalten werden. Ich bitte dabei um Verständnis, dass wir im Sinne des weiterhin kontinuierlich stattfindenden Schulbetriebs die Anzahl möglicher Kontakte so gering wie möglich halten und unser Programm einschränken werden. Führungen werden demnach nur durch unsere Lehrkräfte angeboten.  

Bitte berücksichtigen Sie folgende Regelungen:

  • Bitte besuchen Sie unsere Schule nach Möglichkeit mit Ihrem Kind (maximal 3 Personen).
  • Bitte melden Sie sich bis zum 21.01.2022 telefonisch über unser Sekretariat an (03364 43389) und vereinbaren Sie einen Termin zur Führung. Bitte beachten Sie, dass wir Führungen nur nach vereinbartem Termin durchführen können.
  • Für das Betreten des Schulgeländes gilt die 3G-Regel (genesen, geimpft und/oder getestet). Hierbei genügt die Vorlage eines Selbsttests bzw. des Impf- oder Genesungsnachweises. Derzeit ist es nicht notwendig, dass sich vollständig genesene oder geimpfte Personen testen. Ich wäre Ihnen dennoch im Sinne aller hier Lehrenden und Lernenden sehr dankbar, wenn Sie sich freiwillig vor Ihrem Besuch testen.
  • Bitte finden Sie sich zum vereinbarten Termin vor dem Haupteingang unserer Schule (Zugang Diehloer Straße) ein.
  • Bitte tragen Sie während des gesamten Rundgangs eine medizinische Maske (oder FFP-2-Maske) und achten Sie auf die geltenden Mindestabstände.

Uns ist ein besonderes Anliegen, dass Sie und Ihr Kind einen Eindruck von unserer Schule erhalten. Dennoch bitte ich Sie um Verständnis, dass anders als gewohnt, eine Vorstellung der Fachbereiche und der Arbeitsgemeinschaften nicht erfolgen kann. Natürlich können Sie der begleitenden Lehrkraft gern Fragen stellen.

Nähere Informationen zu den Fachbereichen und zum Tag der offenen Tür in digitaler Form finden Sie auf unserer Homepage: http://www.asg-ehst.de/

Ich danke Ihnen bereits jetzt für Ihr Verständnis und würde mich freuen, Sie am Tag der offenen Tür begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen

Sven Budach

(Schulleiter)

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Eisenhüttenstadt, den 16.12.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, werte Freunde, Förderer und Unterstützer des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt,

 

ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende. Wir blicken auf viele schöne und manchmal auch nachdenklich stimmende Momente zurück. Umso mehr ist es mir ein Anliegen, Ihnen/euch für die Zusammenarbeit und die gemeinsamen Momente in den vergangenen Monaten zu danken. 

Ich wünsche Ihnen/euch auf diesem Wege eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Glück, Erfolg und Gesundheit!

„Glücklich sind allein diejenigen, die sich von ihren Herzen bestimmen lassen.“ (Albert Schweitzer)


Mit freundlichen Grüßen

Sven Budach

Erfolge Bio-Olympiade



Herzlichen Glückwunsch! 

Annika Krüger, Theodora Schulze, Thea Weidenauer, Arik Baumann und Emanuel Schwarzer haben erfolgreich an der 1. Qualifikationsrunde der 27. Landesolympiade Junger Biologeteilgenommen und konnten sich für das Regionalfinale qualifizierenInsgesamt haben in diesem Schuljahr fast 2640 Schülerinnen und Schüler aus 73 Schulen des Landes Brandenburg an der ersten Qualifikationsrunde teilgenommen. 

Wir sind sehr stolz auf euch! Viel Erfolg in der nächsten Runde!









Eltern-/Medienberatung

Sehr geehrte Eltern,

"Gerade in der kalten Jahreszeit spielen die medialen Angebote in Familien eine große Rolle. Wir bieten Unterstützung zu vielen Fragen, geben Tipps, wie sich der Familienalltag mit Medien gestalten lässt und wo es bei Problemen Hilfe gibt."


Plakat ElterninfosMediennutzung.pdf


Tag der offenen Tür verschoben

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, werte Interessierte,

da wir möglichst vielen Eltern und Schülerinnen und Schüler einen Einblick in unsere Schule gewähren möchten, haben wir uns entschlossen, den Tag der offenen Tür zu verschieben. Unter den aktuellen Umständen haben Eltern zukünftiger Schülerinnen und Schüler sicherlich doch größere Bedenken, an einem solchen Tag teilzunehmen. Auch unter dem Aspekt des Wohlergehens aller Schüler sowie aller Mitarbeiter unserer Schule und dem Ziel, den Schulbetrieb weiterhin aufrecht zu erhalten, sehe ich die Entscheidung als notwendig an. Ich bitte um Ihr Verständnis und würde mich freuen Sie am 22.01.2022 (9.00 bis 12.00 Uhr) in unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Die geplante Veranstaltung für die LuBk findet wie geplant am Montag (15.11) um 19.00 Uhr unter der dann aktuell gültigen Bestimmungen der Eindämmungsverordnung statt. Da wir mit ca. 30 bis 35 Personen rechnen, können wir problemlos die gültigen Hygieneregelungen einhalten.


Mit freundlichen Gürßen S. Budach


MINT-Ehrung

Unser Gymnasium wurde am heutigen Tag als "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet. Die offizielle Pressemitteilung können Sie unter folgendem LINK einsehen:
https://mintzukunftschaffen.de/2021/11/03/auszeichnung-mint-freundliche-schulen-und-digitale-schulen-in-brandenburg-2021/


Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Brandenburg steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Ministerin Britta Ernst. Die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär. 

Das Zusammenspiel zwischen Digitalisierung und Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hat sich ebenfalls für die Schulentwicklung in der Covid-19-Krise als entscheidend herausgestellt. Die heute ausgezeichneten »MINT-freundlichen Schulen« zeigen, dass sie mit ihrem schulischen Konzept in der Lage sind, Ad-Hoc-Maßnahmen – z. B. zur Digitalisierung – didaktisch und pädagogisch durchdacht in den Schulalltag einzubinden. Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Nationalen Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Den Digitalen Schulen wurde es durch einen Kriterienkatalog ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden. Der Kriterienkatalog „Digitale Schule“ umfasst fünf Module, die alle von den Schulen nachgewiesen werden:

1. Pädagogik & Lernkulturen
2. Qualifizierung der Lehrkräfte
3. Regionale Vernetzung
4. Konzept und Verstetigung
5. Technik und Ausstattung.

Die Module sind orientiert an der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ und wurden von Expertinnen und Experten sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der u.g. Verbände entworfen. Die Ehrung als „Digitale Schule“ ist dabei wissenschaftlich basiert, verbandsneutral sowie unabhängig. 

Ferienimpressionen

Hier finden Sie einige Impressionen aus den Angeboten der 2. Ferienwoche. Es war ein erfolgreiches Feirenangebot mit vielen tollen Erlebnissen und Spaß. Wir waren kreativ und sportlich. Drachensteigen, Müllsammelaktion, 

Geocaching, Bastelangebote, Brettspiel und Sportspiele konnten wir super umsetzen. Das Feedback der Kinder- und Jugendlichen war sehr positiv.

R. Ludewig 






LuBk Info-Abend (Jg. 4)

Sehr geehrte Eltern der Jahrgangsstufe 4,

spätestens nach den Halbjahreszeugnissen der Klassenstufe 6 müssen Sie sich mit der Frage auseinandersetzen, wie es nach der Grundschule weitergehen soll. Welche weiterführende Schule ist die Richtige für meine Tochter oder meinen Sohn?

Für begabte Schülerinnen und Schüler gibt es jedoch die Möglichkeit, bereits nach der Klassenstufe 4 auf eine weiterführende Schule zu wechseln. Dabei können die Schülerinnen und Schüler, so wie in vielen anderen Bundesländern auch, frühzeitig gefördert und gefordert werden.

Als eine von insgesamt nur 35 Schulen im Land Brandenburg darf das Albert-Schweitzer-Gymnasium jährlich eine Klasse einrichten.

Eine kleinere Klasse, frühzeitiger Beginn der zweiten Fremdsprache und eine naturwissenschaftliche Schwerpunktsetzung in Verbindung mit einem „durchgängigen“ Informatikunterricht sind nur einige Möglichkeiten im Rahmen des Besuchs einer Leistungs- und Begabungsklasse.

Gern möchten wir Sie über die Gelegenheit des Besuchs unserer Leistungs-und Begabungsklasse informieren. Die Informationsveranstaltung findet am Montag, dem 15.11.2021 um 19:00 Uhr, in der Aula unseres Gymnasiums statt.

Sie erhalten nützliche Hinweise zum Ausbildungsprofil unserer Schule sowie zum Übergangsverfahren. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie Ihre persönlichen Fragen stellen können.


Bitte beachten Sie die geltenden Abstands- und Hygieneregeln unserer Schule. Denken Sie an das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung sowie an den Nachweis, ob geimpft, genesen oder getestet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und verbleiben mit den besten Grüßen.

Sven Budach

(Schulleiter)


Informationsabend Ü 7

Sehr geehrte Eltern der Jahrgangsstufe 6,


spätestens nach den Halbjahreszeugnissen müssen Sie sich mit der Frage auseinandersetzen, wie es nach der Grundschule weitergehen soll. Welche weiterführende Schule ist die richtige für meine Tochter oder meinen Sohn?
Es soll eine Schule sein, in der sich Ihr Kind wohlfühlt und in der es seinem Leistungsvermögen entsprechend gefördert und auch gefordert wird. Die Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule Ihres Kindes werden Sie bei der Entscheidung für die richtige Schulform - Oberschule, Gesamtschule oder Gymnasium- beraten. Diese Angebote sollten Sie unbedingt nutzen. Aber auch wir als weiterführende Schulen bieten unsere Hilfe und Unterstützung an. Aus diesem Grund möchten wir Sie, das Albert-Schweitzer-Gymnasium und die Gesamtschule 3 mit GOST Eisenhüttenstadt, zu einem gemeinsamen Informationsabend in das Albert-Schweitzer-Gymnasium einladen.

Die Veranstaltungen finden am Dienstag, dem 09.11.2021 um 17:00 Uhr (für die Eisenhüttenstädter Grundschulen) und 19:00 Uhr (Grundschulen: Ziltendorf, Finkenheerd, Neuzelle, Groß Lindow, Fünfeichen u.a.), in der Aula des Gymnasiums statt. Sie erhalten nützliche Hinweise zum Ausbildungsprofil an beiden Schulen (Albert-Schweitzer-Gymnasium und Gesamtschule 3), zu den Besonderheiten beider Schulformen und zur Ausgestaltung des Unterrichts. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie Ihre persönlichen Fragen stellen können. 


Bitte beachten Sie die geltenden Abstands- und Hygieneregeln unserer Schule. Denken Sie an das Tragen
einer Mund-Nasenbedeckung sowie an den Nachweis, ob geimpft, genesen oder getestet.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch und verbleiben mit den besten Grüßen.

Sven Budach
Schulleiter
Albert-Schweitzer-Gymnasium

Ferienangebot "Aufholen nach Corona"

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


Eltern einiger Schüler haben große Bedenken geäußert, was den Lernstand ihrer Kinder betrifft. Daraus sind Überlegungen entstanden, wie man dem entgegensteuern kann.

Es ist uns durchaus bewusst, dass ihre Kinder die Zeit in den Ferien zum Erholen und Kräfte tanken dringend benötigen, aber es ist auch die perfekte Zeit, um sich fernab des stressigen Schulalltags auf seine Schwächen zu konzentrieren.

Gemeinsam mit einigen Schülerinnen und Schülern der 11. und 12. Klassenstufe ist es uns gelungen, in den Oktoberferien für ihre Kinder Nachhilfestunden zu organisieren. Dabei können folgende Unterrichtsfächer angeboten werden: Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch, Physik, Chemie, Biologie, Informatik sowie Musik. (für detaillierte Angaben siehe Angebotsplan im Anhang)

Die Inhalte für die Nachhilfe wurden mit den jeweiligen Fachlehrern abgestimmt. Der Nachhilfeunterricht wird durch einige Schüler*innen der 11. und 12. Klassen durchgeführt, diese stehen voll im Stoff und haben sich jeweils für „ihre“ Fächer bereit erklärt.

Für jede Doppelstunde ist von Ihnen ein Unkostenbeitrag von 10 € an den Förderverein zu leisten. Dieser Betrag stellt lediglich eine Aufwandserstattung dar und orientiert sich am gesetzlichen Mindestlohn.

Das Angebot wird, jeweils von 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr in, in den beiden Ferienwochen stattfinden. Bitte teilen Sie uns bis zum Freitag, dem 01.10.2021, verbindlich mit, an welchen Tagen und in welchen Fächern ihr Kind die angebotene Nachhilfe in Anspruch nehmen möchte.

Schreiben Sie dazu bitte eine E-Mail mit folgenden Angaben:

•          Name des Kindes und der Eltern,

•          Klassenstufe,

•          Tag und Fach (siehe Angebotsplan im Anhang),

•          Kontaktdaten für eventuell nötige Rücksprache (Mail, Mobiltelefon)

an folgende Mail-Adresse: nachhilfe.asg@gmail.com

Danach werden wir Ihnen entsprechende Vereinbarungen zusenden.

Die Nachhilfestunden finden bei einer Mindestteilnehmerzahl von zwei Kindern statt und werden in der Schule durchgeführt. Um den Lehrstoff individuell und zielgerichtet vermitteln zu können, sollen maximal fünf Kinder gleichzeitig unterrichtet werden.

Den Unkostenbeitrag von 10,00 € pro Doppelstunde geben Sie ihren Kindern bitte jeweils zur Unterrichtsstunde mit, diese erhalten dann eine Quittung.

Sollten geplante Nachhilfestunden kurzfristig nicht durchgeführt werden können, zum Beispiel aufgrund von Krankheit oder zu geringer Teilnehmeranzahl, werden wir Sie so schnell wie möglich darüber informieren.

Unser Ansatz ist es, mit diesem Angebot einen Teil der im vergangenen Schuljahr und der vielleicht neu entstandenen Lücken füllen zu können. Wir hoffen, dass dieses Angebot von Ihnen angenommen wird und wir damit genauso große Erfolge erzielen können, wie auch mit dem Nachhilfeangebot der vergangenen Sommerferien.  

Den Schülerinnen und Schülern der 11. und 12. Klassen, die sich bereit erklärt haben, diese Maßnahme zu organisieren, durchzuführen und somit letztendlich zu ermöglichen, danken wir herzlich.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien erholsame Ferien!


Freundliche Grüße

Förderverein des ASG Eisenhüttenstadt

Angebotsplan

Angebotsplan_Oktoberferien2021.pdf

Angebot Herbstferien EJF






Stellenangebot zum Schuljahr 2022/2023

Zweites Impfangebot

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


anbei erhalten Sie weitere Informationen zur Realisierung eines weiteren Impfangebotes an unserer Schule.

Termin:           25.10.2021 ab 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr


Dieser Termin kann sowohl für Erstimpfungen als auch für Zweitimpfungen genutzt werden. Im Falle einer Erstimpfung ist für die Zweitimpfung kein weiterer Termin an unserer Schule geplant. 


Gemäß dem ersten Termin bitte ich Sie wieder um Voranmeldung über unser Sekretariat bis zum 16.10.2021 (sekretariat@asg-ehst.de). Die entsprechenden Impfunterlagen werden Ihnen dann digital übermittelt.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass es sich um ein freiwilliges Impfangebot handelt. Die Durchführung erfolgt durch den Landkreis Oder- Spree.

Der Termin findet in den Räumlichkeiten unserer Schule statt (je nach Anzahl der Impfungen kann sich der Zeitraum verlängern).


Gern stehe ich Ihnen für weitere Rückfragen zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


S. Budach

Impfangebot

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Impfangebot durch den Landkreis an unserer Schule.

Termin: 14.09.2021 

Uhrzeit 9:00 bis 10:30 Uhr


2021-08-19 aktualisierte Impfempfehlung KiJu.pdf

2021-08-19 Muster Einwilligung Impfung Minderjähriger.pdf

Elternschreiben 08.21.pdf




Grundschulangebot Mathe Ass Star Genie 2022 (ASG)

Für Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen

Herzlich willkommen am Albert-Schweitzer-Gymnasium Eisenhüttenstadt


Zur Ausstellung:
Mathe Ass Star Genie 2022

Auch im Schuljahr 2021 / 2022 möchten wir Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen (der Grundschulen aus Eisenhüttenstadt und Umgebung) wieder herzlich zu unserer Ausstellung "MatheASG" einladen.
Es werden Exponate und knifflige Spiele gezeigt, an und mit denen experimentiert werden darf und es besteht die Möglichkeit, unsere Schule näher kennenlernen.
Wir laden vom 27.09.2021 bis 01.10.2021 in unsere Fachräume 1244 und 1245 im Haus 1 des Albert - Schweitzer - Gymnasiums ein.

Wir bieten an allen Tagen folgende Besuchszeiten (Blöcke) an:


1. 8.00 - 9.15 Uhr

2. 9.30 - 10.45 Uhr

3. 11.00 - 12.15 Uhr

4. 12.30 - 13.45 Uhr

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung im Albert - Schweitzer - Gymnasium unter der Telefonnummer 03364 / 43389 oder per Mail unter sekretariat@asg-ehst.de .
Die Anmeldung ist ab sofort möglich, falls erforderlich, können auch andere Termine nach persönlicher Absprache wahrgenommen werden.


Fachkonferenz Mathematik des Albert - Schweitzer - Gymnasiums

Gastschüler aus Kolumbien

Ein "Herzliches Willkommen" unseren drei Gastschülerinnen aus Kolumbien. Sie wurden heute offiziell in unserer Schule begrüßt. Nähere Informationen zum Austausch und einer eventuellen Teilnahme finden Sie unter "Schulkultur".




Begrüßung Schülerinnen und Schüler Klasse 5 und 7

Heute wurden die neuen 7. Klassen und die SuS der LuBK (Klasse 5) an unserer Schule begrüßt.

Alle neuen Schülerinnen und Schüler ein "Herzliches Willkommen und viel Erfolg am Albert-Schweitzer-Gymnasium".

S. Budach



Rückblick Angebote EJF


Drei Wochen Ferienangebote sind erfolgreich geschafft. Bis auf unsere Radtour nach Aurith (wetterbedingt) konnten wir alle Aktionen umsetzen. Von den Ferienkindern und ihren Eltern gab es einen „Daumen hoch“ für die Ferienangebote. Wir hatten viel Spaß. Die Angebote waren mit 7-9 Ferienkindern gut besucht. Für einen „Erstlauf“ sind wir sehr zufrieden. Ca. 80% der Ferienkinder kamen aus dem ASG der jetzigen Klassenstufen 6 und 8. Besonders hat uns die Aktion „MEET & HELP – Wir unterstützen das Tierheim am See“ beeindruckt. Die Mitarbeitenden haben den Tag unglaublich toll vorbereitet. Ein großes Dankeschön...!


Schöne Sommerferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kolleginnen und Kollegen,

hinter uns liegt ein Schuljahr voller Herausforderungen und teilweise auch Neuerungen. Für die konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit möchte ich mich bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken. 

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Albert-Schweitzer-Gymnasiums schöne Sommerferien!


Mit freundlichen Grüßen


S. Budach

Abiturzeugnisausgabe

Allen Abiturientinnen und Abiturienten herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur und vor allem alles Gute für die Zukunft.  



Ferienangebot Nachhilfe

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass es an unserer Schule ein Ferienangebot geben wird. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein und den Abiturientinnen und Abiturienten möchte ich folgenden Elternbrief an Sie übermitteln:


Elternbrief für die Klassenstufen 7,8 & 9

Liebe Eltern,

Eltern einiger Schüler haben große Bedenken geäußert, was den Lernstand ihrer Kinder betrifft. Daraus sind Überlegungen entstanden, wie man dem entgegensteuern kann.

Es ist uns durchaus bewusst, dass die Kinder die Zeit in den Ferien zum Erholen und Kräfte tanken dringend benötigen, aber sie brauchen auch einen guten Start ins neue Schuljahr.

Gemeinsam mit einigen Abiturient*innen ist es uns gelungen, in den Ferien für Ihre Kinder Nachhilfe in den Schwerpunktfächern Mathe, Deutsch, Englisch und Französisch anbieten zu können. Die Inhalte für die Nachhilfe wurden mit den jeweiligen Fachlehrern abgestimmt. Der Nachhilfeunterricht wird durch Abiturient*innen durchgeführt, diese stehen voll im Stoff und haben sich jeweils für „ihre “ Fächer bereit erklärt.

Für jede Doppelstunde ist von Ihnen ein Unkostenbeitrag von 10 € an den Förderverein zu leisten. Dieser Betrag stellt lediglich eine Aufwandserstattung dar und orientiert sich am gesetzlichen Mindestlohn.

Das Angebot wird in den Ferienwochen, 1, 5 und 6 stattfinden, jeweils von 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr. Bitte teilen Sie uns bis zum Dienstag, dem 22.06.2021, verbindlich mit, an welchen Tagen Ihr Kind die angebotene Nachhilfe in Anspruch nehmen möchte.

Schreiben Sie dazu bitte eine E-Mail mit folgenden Angaben:

• Name des Kindes und der Eltern,

• Klassenstufe,

• Tag und Fach,

• Kontaktdaten für eventuell nötige Rücksprache (Mail, Mobiltelefon)

an folgende Mail-Adresse: nachhilfe.asg@gmail.com

Danach werden wir Ihnen entsprechende Vereinbarungen zusenden.

Die Nachhilfestunden finden bei einer Mindestteilnehmerzahl von zwei Kindern statt und werden in der Schule durchgeführt. Um den Lehrstoff individuell und zielgerichtet vermitteln zu können, sollen maximal fünf Kinder gleichzeitig unterrichtet werden.

Den Unkostenbeitrag von 10,00 € pro Doppelstunde geben Sie Ihren Kindern bitte jeweils zur Unterrichtsstunde mit, diese erhalten dann eine Quittung.

Sollten geplante Nachhilfestunden kurzfristig nicht durchgeführt werden können, zum Beispiel aufgrund von Krankheit oder zu geringer Teilnehmeranzahl, werden wir Sie so schnell wie möglich darüber informieren.

Unser Ansatz ist es, mit diesem Angebot einen Teil der im vergangenen Schuljahr entstandenen Lücken füllen zu können.

Wir hoffen, dass dieses Angebot von Ihnen angenommen wird und es Ihren Kindern einen leichteren Start in das kommende Schuljahr ermöglicht.



Den Abiturient*innen, die sich kurzfristig bereit erklärt haben, diese Maßnahme zu organisieren, durchzuführen und somit letztendlich zu ermöglichen, danken wir herzlich.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien erholsame Ferien und einen guten Start in das kommende Schuljahr!


Freundliche Grüße!

Förderverein des ASG Eisenhüttenstadt


Darüber hinaus wird durch die Schulsozialarbeit an unserer Schule ein weiteres Ferienangebot unterbreitet. Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter folgenden LINK:

http://www.asg-ehst.de/unser-team/schulsozialarbeit






Schulsoziarbeit Neues

Ein neues Gesicht an unserer Schule


Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

unsere bisherige Schulsozialarbeiterin Frau Voigt verlässt uns zu den Sommerferien in ihren wohlverdienten Ruhestand. Wir wünschen ihr für diesen neuen Lebensabschnitt alles Gute und bedanken uns für ihre Arbeit.

An dieser Stelle möchte ich mich als neuer Schulsozialarbeiter (Sozialarbeit an Schulen) bei Euch/Ihnen vorstellen.

Ich heiße Herr Ludewig und ich bin seit 2009 beim „Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk (EJF gAG)“ in unterschiedlichen Arbeitsbereichen tätig. Das EJF ist ein sozialer Träger, der in Eisenhüttenstadt neben weiteren Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe, auch die „Soziale Arbeit an Schulen“ realisiert.

Was ist eigentlich Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist ein Angebot für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer*innen, bei dem sozialpädagogische Fachkräfte fortlaufend an Schulen tätig sind, um Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Zu den Angeboten und Unterstützungsleistungen gehören die Beratung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern, aber auch sozialpädagogische Gruppenarbeit sowie Kontakt- und Freizeitangebote zum gegenseitigen Kennenlernen. Dabei ist die Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Sorgeberechtigten von großer Bedeutung. Kurz gesagt: Ich bin für Euch/Sie da!

Mein Büro und der Freizeitbereich befindet sich im Haus 2. Weiterhin bin ich unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Tel.: 0176/13569531
Mail: schulsozialarbeit@asg-ehst.de

Ich freue mich Euch/Sie kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen
R. Ludewig


Baubeginn Mediennutzungsraum

In dieser Woche starten die Umbaumaßnahmen für unseren neuen Mediennutzungsraum 1126 und 1129. 3-D Drucker und Laser Cutter werden ebenso zur Ausstattung gehören wie Notebooks und eine veränderbare Sitzplatzanordnung. Die Fertigstellung ist zum 1. September 2021 geplant. Anbei der "Urzustand"...

Schulkonferenz 28.04

Aufgrund der aktuellen Eindämmungsverordnung findet die Schulkonferenz am kommenden Mittwoch (28.04.2021) digital statt.


Ich bedanke mich für Ihr Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen 

S. Budach

OSF-Fernsehbeitrag "Mauern...."

Hier finden Sie den OSF - Betrag zu unserem aktuellen Theater-Projekt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler sowie an Frau Steinhagen.


http://www.osf-tv.de/mediathek/18849/Theater_am_Albert_Schweitzer_Gymnasium_Eisenhuettenstadt.html

Elternkonferenz 17.02

Digitale Tagung der Elternkonferenz

 

Einladung

Sehr geehrte Elternsprecherinnen und Elternsprecher,

zur nächsten Sitzung der Elternkonferenz des Albert-Schweitzer-Gymnasiums im Schuljahr 2020/2021, möchte ich Sie recht herzlich einladen. Die digitale Konferenz soll am Mittwoch, den 17.02.2021 um 18.00 Uhr stattfinden.

Aufgrund der nicht abzusehenden gesetzlichen Regelungen (Corona-Virus) möchte ich die Konferenz gern in digitaler Form durchführen. Sie können von einem beliebigen Ort daran teilnehmen (Voraussetzung Internetzugang und Rechner mit Mikrofon und ggf. mit Kamera). 

Bitte gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Bitte gehen Sie über den Zugang Ihres Kindes in die Schulcloud.
  • Klicken Sie auf „Teams“ in der linken Navigationsleiste.
  • Klicken Sie dann auf das Team „Klassenelternsprecher“.
  • Bei dem sich öffnenden Fenster wählen Sie bitte „Termine“.
  • Treten Sie dann der Konferenz bei, indem Sie „Videokonferenz starten/teilnehmen“ auswählen.

Bitte achten Sie ggf. auf die Freigabe des Mikrofons und wenn gewünscht der Kamera.

Tagesordnung

  • Begrüßung
  • Personelle Informationen
  • Bauliche Information
  • Schulorganisatorische Informationen
  • Austausch zur aktuellen Schulsituation (Anliegen der Eltern und SuS)
  • Sonstiges

Gern stehe ich Ihnen für Fragen im Vorfeld zu Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

S. Budach

Schulleiter

Sieger Kreismathematikolympiade

An der Kreismathematikolympiade des Schuljahres 2020/2021 haben unsere Schülerinnen und Schüler außerordentlich erfolgreich teilgenommen. So belegte Haja S. in der Klassenstufe 7. den 1. Platz, Anika J. ebenfalls den 1. Platz, Mouna S. den 3. Platz in der Klassenstufe 8 sowie Felicitas S. in der Klassenstufe 11 den 1. Platz. 

Allen „Platzierten“ möchte ich meine Glückwünsche übermitteln sowie ein Dankeschön an alle anderen Teilnehmer. 

Wir sind sehr stolz auf euch !

S. Budach


"Sorgenhotline"

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


sollten Sie/ihr gerade in dieser Zeit Sorgen und Probleme rund um den "schulischen Alltag" haben, können Sie sich gern an unsere Schulsozialarbeiterin wenden. 

Frau Voigt ist erreichbar unter folgender Telefonnummer 0162/7143051 oder per Mail voigt.anette@ejf.de.



Fertigstellung Physikräume

Am gestrigen Tag erfolgte die Übergabe der neuen Physikkabinette. Ausgestattet nach den neusten Standards kann damit ab dem kommenden Halbjahr der Unterricht in den neuen Räumen starten.




Wasserspender Förderverein

Wasserspender Förderverein

ASG-Förderverein finanziert Wasserspender für SuS und Mitarbeiter

Seit dem 05.01.2021 steht allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Mitarbeitern kostenlos ein Wasserspender zur Verfügung. Lange Zeit hatte die Konferenz der Klassensprecher schon den Wunsch geäußert. Nun endlich ist es soweit. Die Kosten für den Wasserspender werden durch den Förderverein des Albert-Schweitzer-Gymnasiums getragen.


Allen Mitgliedern und Unterstützern ein herzliches Dankeschön!


Weihnachts- und Neujahrswünsche

Ich glaube, dass wir alle etwas in uns tragen, das sich entzündet, wenn wir andere sehen und kennen lernen, und dass wir alle ein Licht sind für die andern. Ich habe in meinem Leben die Erfahrung gemacht, dass durch irgendeine Kleinigkeit, die jemand tut, andere angetrieben und weitergeführt werden. (Albert Schweitzer)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, Freunde und Förderer des Albert-Schweitzer-Gymnasiums,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende. Wir alle blicken auf Monate voller Herausforderungen und Veränderungen zurück. Umso wichtiger erscheint es, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken und sich der wichtigen Dinge im Leben zu besinnen.

Für Albert-Schweitzer nahmen dabei seine Mitmenschen immer eine besondere Rolle ein. Im Bewusstsein, dass „wir alle etwas in uns tragen, dass sich entzündet, und wenn wir es wollen, auch ein Licht für andere sein kann“, möchte ich mich bei Ihnen für dieses „Licht“, und mag es in der gemeinsamen Arbeit noch so unbemerkt und scheinbar unbedeutend gewesen sein, im Namen des gesamten Kollegiums des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt bedanken.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, Angehörigen und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest und Gesundheit, Glück und Zuversicht für das kommende Jahr 2021.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Budach

Anbei ein musikalischer Gruß von ehemaligen und jetzigen Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Anhören lohnt sich!!!!

Eine Dankeschön an Viktoria, Alexa, Valentin, Ulrike, Clemens und Max!

https://cloud.pabel.me/index.php/s/rcSmnwHEnX5KrBi

https://cloud.pabel.me/index.php/s/EAPatiT9AgbcLp2


Auslandsjahr-Grüße USA

Nach der 10. Klasse nutzen viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Gelegenheit, ein Jahr im Ausland zu verbringen. Egal ob Finnland, Irland, England die USA - es ist eine Erfahrung fürs Leben. Häufig kehren "unsere" Schülerinnen und Schüler nicht nur mit verbesserten Sprachkenntnissen zurück, sondern haben auch "klarere" Vorstellungen über Ihre Zukunft. Auch nach dem erfolgreichen Ablegen des Abiturs am Albert-Schweitzer-Gymnasium profitieren Sie von dieser wertvollen Erfahrung.

Anbei finden Sie den Erfahrungsbericht eines Schülers unserer Schule. Fynn realisiert derzeit ein Auslandsjahr in den USA und sendet uns ab und zu" ein paar Neuigkeiten...VG und wir freuen uns auf deine Rückkehr.





3-D-Drucker

Am 12.11.2020 wurde unserer Schule durch die Firma Heckmann (Herr Millatz und Frau Galke) ein neuer 3-D-Drucker übergeben. Perpektivisch soll nicht nur unsere Schülerfirma davon profitieren, sondern auch alle Interessierten damit arbeiten können. Einen offiziellen Übergabetermin wird es bei der Fertigstellung des ersten Produkts geben. Zukünftig streben wir im Sinne einer Berufs- und Studienorientierung eine intensive Zusammenarbeit an.


Ein herzliches Dankeschön im Namen der gesamten Schule an die Firma Heckmann.

Studienorientierungstag 10. August

Wie in jedem Jahr werden wir für unsere Klassenstufe 12 einen Studienorientierungstag durchführen (Online).
In der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr werden sich unterschiedliche Hochschulen mit ihren Studienangeboten vorstellen.

Schulstart 10. August

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach derzeitigem Stand wird der reguläre Schulbetrieb am 10. August wieder aufgenommen. 


Mit freundlichen Grüßen 

S. Budach


Information Leistungs- und Begabungsklasse

Information Leistungs- und Begabungsklasse

Von eisverkaufenden Vampiren, einem gemobbten Mädchen und Jungen und dem ehrgeizig mordenden Macbeth

Von eisverkaufenden Vampiren, einem gemobbten Mädchen und Jungen und dem ehrgeizig mordenden Macbeth

Von eisverkaufenden Vampiren, einem gemobbten Mädchen und Jungen und dem ehrgeizig mordenden Macbeth... Ja, Sie haben richtig gelesen. .. Am 16.012020, konnte man am Albert-Schweitzer-Gymnasium diesen Charakteren in 3 verschiedenen Theaterstücken in englischer Sprache begegnen. Bereits zum 3. Mal in Folge gastierte das Phoenix Theatre aus Tönnisworst in unserer Aula und führte für unsere Schüler der Stufen 5-7, 8 und 9 sowie 10 und 12 drei verschiedene Stücke von ca.60 min Länge auf. Für die Stufen 8 und 9 thematisierten sie die schlimmen Folgen von allzu naivem Umgang mit sozialen Netzwerken und dem daraus folgenden Cybermobbing. Ein hochaktuelles Problem, das generell den Teenagern dieser Altersstufe nicht unbekannt ist. Die Zuschauer folgten beeindruckt und erkannten anschließend die Botschaft, sich jemandem anzuvertrauen und Hilfe zu suchen und verantwortungsvoll mit privaten Informationen umzugehen. Die Schüler der Stufen 5-7 lernten Cedric, einen Vampirjungen des schottischen McVamp Clans, kennen: Er passt so gar nicht in diese Familie, da er statt Blut lieber Eis verkaufen will und am Tage die Sonne genießen möchte und alles versucht, diesen Traum zu verwirklichen. Letztendlich gelingt es ihm. Die Botschaft ist ganz einfach: Kämpfe um deinen Traum und bleibe dran, um ihn zu verwirklichen. Die ältesten Schüler erlebten eine Kurzform des Shakespeare Stückes ‚Macbeth‘. Auf amüsante Weise unter Einbeziehung der Zuschauer wurde dieses Stück voller Morde und Intrigen um den Königsthron in Schottland dem Publikum nahegebracht. Mit Musik, Gesang und Spiel mit vollem Stimm- und Körpereinsatz haben die beiden Darsteller Paul und Ashleigh allen 3 Stücken ihren Stempel aufgedrückt und sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Deshalb war der Tenor hinterher : Toll, gut und gerne wieder, denn auch so kann man Englisch lernen! Für die Fachkonferenz Englisch Petra Mai

Theateraufführungen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums

Die Theatergruppe des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt steckt momentan in den letzten Proben ihres Stückes "Villa Alzheimer", einer Komödie von Nele Moost.

In einem Seniorenheim leben die unterschiedlichsten Charaktere zusammen - jedoch allesamt Damen. Als sich ein männlicher Mitbewohner ankündigt und bekannt wird, dass Frau Schlemmer, die Leiterin einer Pflegeheimkette mit dubiosem Ruf, das Heim übernehmen will, schmieden die betagten Damen Pläne, um den einen vielleicht zu erobern und die andere auf jeden Fall zu vergraulen. Ob beides gelingt, erleben Sie in der Premiere der Theatergruppe des ASG, die am Donnerstag, dem 20.02.2020 um 19.00 Uhr im Friedrich-Wolf-Theater stattfindet.

Karten gibt es ab sofort im Sekretariat der Schule (Tel.: 43389) oder beim Tourismusverein in der Lindenallee zum Preis von 5,80 € / ermäßigt 5,30 €. Ab 19. Februar können Karten nur noch über den Tourismusverein in der Lindenallee erworben werden sowie am 20. Februar an der Abendkasse des Friwo.

Im Namen der Theatergruppe

Marika Kamolz und Carsten Unger

Regionalsieger im Volleyball

Regionalsieger im Volleyball

Erster und dritter Platz! Herzlichen Glückwunsch den Teilnehmern und unseren Regionalsiegern im Volleyball WK III. Wir sind sehr stolz auf das Erreichte und wünschen euch viel Erfolg beim Landesfinale!

Information LuBk 2020

Im Rahmen der Informationsveranstaltung am 25.11 haben sich 26 interessierte Schülerinnen und Schüler bzw. Eltern gemeldet. Zur Eröffnung der Leistungs- und Begabungsklassen werden voraussichtlich 25 Schülerinnen und Schüler benötigt. Sollten Sie noch Nachfragen zum Übergangsverfahren haben, können Sie gern einen Termin mit der Schulleitung vereinbaren. Die Anmeldung für die Klasse 5 ist noch bis zum 21.02.2020 über das Sekretariat des Albert-Schweitzer-Gymnasiums (03364/43389) möglich und erfolgt mit dem Anmeldeformular unter der Seiten-Rubrik Aufnahmeverfahren.

Besuch aus Kolumbien

Besuch aus Kolumbien

Am 10.01.2020 besuchte uns Frau Käding von unserer Partnerschule aus Kolumbien. Neben der Terminabstimmung für unseren Besuch im kommenden Jahr fand ein Gespräch mit Schülern unserer Schule statt. Diese werden bereits in diesem Sommer nach Medellin reisen. Am dem 20.01.2020 werden unsere Schule drei Schülerinnen und Schüler aus Mededllin besuchen. Sie bleiben dann bis zu den Sommerferien. Schon jetzt ein herzliches Willkommen!!!

Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton

Jedes Jahr findet diese Aktion von Anfang bis Mitte November für Kinder in osteuropäischen Ländern statt. Es geht darum kleine Päckchen mit Geschenken zum Weihnachtsfest zu packen. Auch die Schüler der Klasse 5a und einige Schüler der LER Gruppe der Klasse 6a entschieden sich zu helfen und Kinder in Moldawien mit kleinen Päckchen zu erfreuen. Liebevoll gestalteten und beklebten sie die Päckchen und füllten sie mit den im Flyer angegebenen Dingen für für Mädchen oder Jungen von 10-14 und 8-12 Jahren gemeinsam im LER -und Religionsunterricht. Insgesamt kamen so 9 Päckchen zusammen, die ich mit 3 Schülern aus der Klasse 5a und einer Schülerin der 6a am Nachmittag in die Stadtbibliothek brachte. „An andere, denen es nicht so gut geht wie uns, denken und helfen, - das ist eine Herzensangelegenheit, insbesondere zum Weihnachtesfest. Danke an alle Kinder und Eltern, die mitgemacht haben. P. Mai /Frau Landmann (LER Lehrerin,Religionslehrerin)